Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
So klingt die Havel

Geräusch-Installationen im Buga-Land So klingt die Havel

Die Havel als Natur- und Kulturlandschaft ist das verbindende Element der fünf Buga-Standorte. In Premnitz gab es dazu ein besonderes Klangerlebnis. Der Potsdamer Lutz Andres sammelt seit vielen Jahren entlang der Havel Natur- und Industrieklänge aus der Schifffahrt, die er selbst vor Ort aufnimmt.

Voriger Artikel
Schreddermaschine fängt Feuer
Nächster Artikel
Rathenower Kita betreut Asylkinder

Lutz Andres präsentiert eine Klangcollage zur Havel.

Quelle: U. Hoffmann

Havelregion. Für seine Klanginstallationen arrangiert der Musiker seine live eingespielten Gitarrenklänge mit diesen Geräuschen. So entstand die Klangcollage „Entlang der Havel“. Die Uferpromenade in Premnitz sei eine ideale Kulisse gewesen, sagte Lutz Andres. An einem rund 50 Meter langen Abschnitt der Uferpromenade zwischen Aussichtsturm und Bootsanlegestelle wurde die Klanginstallation eingespielt.

So ertönten innerhalb von zwölf musikalischen Kapiteln Klänge und Geräusche wie Vogelzwitschern, das Wehen des Windes, Schiffsglocken, Schiffsmotorgeräusche oder die Geräusche, die beim Stegbau entstehen. Für die Buga-Gäste waren die Geräusche teils eine akustische Täuschung. Sie konnten nicht orten, ob diese Geräusche von der CD kamen oder echt waren.

Info

Die Havel-Klanginstallation von Lutz Andres können die Gäste am 6. Juni im Optikpark zur Langen Nacht der Optik und in Brandenburg/Havel am 11. Juli genießen.

Lutz Andres sammelt seine Klänge und Geräusche aus der Natur und zu seinem Lieblingsthema Schifffahrt zunächst ohne konkretes Ziel. „Die Buga in der Havelregion war wie ein passendes Geschenk“, erzählt Lutz Andres. „Ich fahre selbst mit dem Paddelboot auf der Havel. Vor zwei Jahren kam ich an Premnitz vorbei und dachte, hier würde die Klanginstallation perfekt hinpassen.“ Die Idee hinter der Klangcollage ist die Verbindung des Naturraumes mit der Havel als Schifffahrtsweg.

Lutz Andres hat bereits seine Klanginstallation „Wind und Tiefe“ zur Buga 2001 in Potsdam als Live-Performance aufgeführt. Zum „Prignitz-Sommer“ steuerte er eine Klanginstallation zur Elbe bei. Eine weitere Klanginstallation zur Havel führte er gemeinsam mit dem Potsdamer Künstler Michael Schenk zur Eröffnung der Jahrtausendbrücke in Brandenburg/Havel auf.

von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg