Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland So sieht ein gesundes Frühstück aus
Lokales Havelland So sieht ein gesundes Frühstück aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:07 19.09.2017
Katrin Hofschläger zeigt den Kindern, wie sie Paprika in mundgerechte Stücke schneiden können. Quelle: Christin Schmidt
Rathenow

Montagmorgen um 8.30 Uhr in der Grundschule Am Weinberg. Auf dem Stundenplan der Klasse 2a steht nicht Mathematik und auch nicht Deutsch. Die Mädchen und Jungen beschäftigen sich dieses Mal zum Wochenstart mit gesunder Ernährung, denn gerade hat im Land Brandenburg die Aktionswoche „Tage der Schulverpflegung“ begonnen.

Um zu erfahren, welche Lebensmittel wirklich gesund sind und warum andere nur selten auf dem Teller landen sollten, hatte sich die Klasse die Ernährungsberaterin der Rathenower Verbraucherzentrale, Katrin Hofschläger eingeladen. In einer kurzen Aufwärmrunde testete die Ernährungsexpertin das Wissen der Kinder und stellte ihnen die Ernährungspyramide vor.

Die Mädchen und Jungen wussten schon über einiges Bescheid. Zum Beispiel, warum Fett ganz oben in der Spitze der Pyramide steht. „Weil Fett ungesund ist“, bemerkte ein Mädchen. Eine Mitschülerin korrigierte: „Nein. Fett ist wichtig, aber wir sollen nicht zu viel davon essen.“ Dem stimmte auch Katrin Hofschläger zu.

Obst und Gemüse gehören auf den Frühstückstisch

Natürlich hatte sie nicht vor, die Kinder nur mit Trockener Theorie zu quälen. Am bestens lernt es sich schließlich, wenn man das Wissen auch gleich praktisch umsetzen kann. Deshalb durften die jungen und Mädchen gemeinsam ein Frühstücksbüffet zusammenstellen. Die Zutaten dafür hatten die Lehrer besorgt: frisches Obst und Gemüse, Quark und Joghurt, Butter, Käse und Brot, Wasser, Apfel- und Orangensaft.

Aufgeteilt in sechs Gruppen machten sich die 21 Schüler an die Arbeit. Die erste Gruppe beschmierte die Brote mit Butter, die zweite zupfte Salat und legte die Blätter auf die Stullen, dazu eine Scheibe Käse oder Geflügelaufschnitt. Eine andere Gruppe putzte Möhren und Radieschen, Schnitt Paprika und Gurken in mundgerechte Stücke und einige Jungen und Mädchen durften ein herzhaften Quark mit Kräutern anrühren und einen Obstsalat zu bereiten.

Frische Gemüse gehört natürlich auch zu einer gesunden Mahlzeit. Diese beiden Mädchen schälten die Möhren fürs Frühstück. Quelle: Christin Schmidt

Das Ergebnis: Ein großes Büffet vom dem sich jeder nehmen durfte, worauf er Appetit hatte. Dazu bekam jedes Kind von Katrin Hofschläger eine Frühstücksunterlage auf der Frosch Joschi spielerisch erklärt, welche Lebensmittel zu einem gesunden Frühstück gehören. Sogar für die Eltern hatte sie eine Informationsbroschüre mitgebracht, denn natürlich sollen auch die wissen, was ihre Kinder in Sachen Ernährung gelernt haben.

Die „Tage der Schulverpflegung“ finden in diesem Jahr vom 18. bis 22. September im Land Brandenburg statt. Mit verschiedenen Aktionen will die Schulvernetzungsstelle Berlin Brandenburg in dieser Zeit dazu beitragen, die Akteure der Schulverpflegung zu informieren und zu vernetzen sowie die Öffentlichkeit für eine gesunde Schulverpflegung zu sensibilisieren.

Die Verbraucherzentrale in Rathenow hatte aus diesem Anlass alle Schulen im Havelland eingeladen, sich mit der Ernährungsberaterin Katrin Hofschläger intensiv dem Thema zu widmen. Allerdings hatte dieses Mal lediglich die Grundschule Am Weinberg das Angebot angenommen.

In Brandenburg nehmen rund 45 Schulen an den „Tagen der Schulverpflegung“ teil. Zehn Schulen haben sich mit Einzelaktionen bei der Vernetzungsstelle angemeldet.

Von Christin Schmidt

Bettina Sommerlatte-Hennig will mittendrin sein. Die Bundestagskandidatin der Freien Wähler im Wahlkreis 60 ist Wirtschaftsfachwirtin und betreut als Geschäftsführerin der Märkischen Finanz Haus UG betreut in Berlin und Brandenburg etwa 3000 Kunden. „Ich kenne die Menschen und ihre Sorgen“, sagt die waschechte Brandenburgerin.

19.09.2017

Mehr Sportmöglichkeiten, eine saubere Stadt und bessere Busanbindungen. Die Wünsche von Jugendlichen zweier Nauener Schulen an den künftigen Bürgermeister sind vielfältig. Das neue Stadtoberhaupt wird am Sonntag gewählt. Beworben haben sich Eckart Johlige (CDU), Oliver Kratzsch (SPD) und Manuel Meger (LWN).

19.09.2017
Havelland Dallgow-Döberitz (Havelland) - Feuerwehr-Nachwuchs im Großeinsatz

Der Feuerwehr-Nachwuchs von Dallgow-Döberitz (Havelland) hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun. Die 30 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr übten vieles, was man als Kamerad können muss. Fotograf Julian Stähle war dabei und hat den jungen Brandschützern über die Schulter gesehen.

18.09.2017