Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
So sieht ein gesundes Frühstück aus

Rathenow (Havelland) So sieht ein gesundes Frühstück aus

Im Rahmen der Aktion „Tage der Schulverpflegung“ besuchte Ernährungsberaterin Katrin Hofschläger von der Rathenower Verbraucherzentrale die Grundschule Am Weinberg. Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen der zweiten Klasse bereitete sie ein Frühstücksbüffet vor. Ganz nebenbei lernten die Kinder, welche Lebensmittel gesund sind.

Voriger Artikel
Was sich Schüler vom neuen Bürgermeister wünschen
Nächster Artikel
Erardo Rautenberg (SPD) im MAZ-Wahltest

Katrin Hofschläger zeigt den Kindern, wie sie Paprika in mundgerechte Stücke schneiden können.

Quelle: Christin Schmidt

Rathenow. Montagmorgen um 8.30 Uhr in der Grundschule Am Weinberg. Auf dem Stundenplan der Klasse 2a steht nicht Mathematik und auch nicht Deutsch. Die Mädchen und Jungen beschäftigen sich dieses Mal zum Wochenstart mit gesunder Ernährung, denn gerade hat im Land Brandenburg die Aktionswoche „Tage der Schulverpflegung“ begonnen.

Um zu erfahren, welche Lebensmittel wirklich gesund sind und warum andere nur selten auf dem Teller landen sollten, hatte sich die Klasse die Ernährungsberaterin der Rathenower Verbraucherzentrale, Katrin Hofschläger eingeladen. In einer kurzen Aufwärmrunde testete die Ernährungsexpertin das Wissen der Kinder und stellte ihnen die Ernährungspyramide vor.

Die Mädchen und Jungen wussten schon über einiges Bescheid. Zum Beispiel, warum Fett ganz oben in der Spitze der Pyramide steht. „Weil Fett ungesund ist“, bemerkte ein Mädchen. Eine Mitschülerin korrigierte: „Nein. Fett ist wichtig, aber wir sollen nicht zu viel davon essen.“ Dem stimmte auch Katrin Hofschläger zu.

Obst und Gemüse gehören auf den Frühstückstisch

Natürlich hatte sie nicht vor, die Kinder nur mit Trockener Theorie zu quälen. Am bestens lernt es sich schließlich, wenn man das Wissen auch gleich praktisch umsetzen kann. Deshalb durften die jungen und Mädchen gemeinsam ein Frühstücksbüffet zusammenstellen. Die Zutaten dafür hatten die Lehrer besorgt: frisches Obst und Gemüse, Quark und Joghurt, Butter, Käse und Brot, Wasser, Apfel- und Orangensaft.

Aufgeteilt in sechs Gruppen machten sich die 21 Schüler an die Arbeit. Die erste Gruppe beschmierte die Brote mit Butter, die zweite zupfte Salat und legte die Blätter auf die Stullen, dazu eine Scheibe Käse oder Geflügelaufschnitt. Eine andere Gruppe putzte Möhren und Radieschen, Schnitt Paprika und Gurken in mundgerechte Stücke und einige Jungen und Mädchen durften ein herzhaften Quark mit Kräutern anrühren und einen Obstsalat zu bereiten.

Frische Gemüse gehört natürlich auch zu einer gesunden Mahlzeit

Frische Gemüse gehört natürlich auch zu einer gesunden Mahlzeit. Diese beiden Mädchen schälten die Möhren fürs Frühstück.

Quelle: Christin Schmidt

Das Ergebnis: Ein großes Büffet vom dem sich jeder nehmen durfte, worauf er Appetit hatte. Dazu bekam jedes Kind von Katrin Hofschläger eine Frühstücksunterlage auf der Frosch Joschi spielerisch erklärt, welche Lebensmittel zu einem gesunden Frühstück gehören. Sogar für die Eltern hatte sie eine Informationsbroschüre mitgebracht, denn natürlich sollen auch die wissen, was ihre Kinder in Sachen Ernährung gelernt haben.

Die „Tage der Schulverpflegung“ finden in diesem Jahr vom 18. bis 22. September im Land Brandenburg statt. Mit verschiedenen Aktionen will die Schulvernetzungsstelle Berlin Brandenburg in dieser Zeit dazu beitragen, die Akteure der Schulverpflegung zu informieren und zu vernetzen sowie die Öffentlichkeit für eine gesunde Schulverpflegung zu sensibilisieren.

Die Verbraucherzentrale in Rathenow hatte aus diesem Anlass alle Schulen im Havelland eingeladen, sich mit der Ernährungsberaterin Katrin Hofschläger intensiv dem Thema zu widmen. Allerdings hatte dieses Mal lediglich die Grundschule Am Weinberg das Angebot angenommen.

In Brandenburg nehmen rund 45 Schulen an den „Tagen der Schulverpflegung“ teil. Zehn Schulen haben sich mit Einzelaktionen bei der Vernetzungsstelle angemeldet.

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
54cc601a-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Neugeborene aus dem Havelland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger im Landkreis Havelland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg