Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Sommerliches Kammerkonzert in Nauen

Havelländische Musikfestspiele Sommerliches Kammerkonzert in Nauen

Die Havelländischen Musikfestspiele laden für dieses Wochenende zu Klinikkonzerten nach Nauen und Rathenow ein. Danach beginnt die Saison der Open-air-Konzerte.

Voriger Artikel
Dallgow: Ölspur auf Parkplatz und B5
Nächster Artikel
Friesacker Amtsdirektor wiedergewählt

Margareta Vogl (Gitarre) und Birgit Flossdorf (Mandoline) spielen am Sonnabend in der Klinik von Nauen.

Quelle: Veranstalter

Nauen/Rathenow. Seit zehn Jahren gibt es die Klinikkonzerte der Havelländischen Musikfestspiele. Am Sonnabend werden sie in der Klinik Nauen fortgesetzt, dann ist Duo Napoletana zu Gast. Birgit Flossdorf (Mandoline) und Margareta Vogl (Gitarre) spielen Musik aus Barock, Klassik und Romantik und haben etwas italienische Folklore im Programm.

Bei den Konzerten in Kooperation mit den Havelland Kliniken ist der Eintritt seit je her frei. „Das Angebot wollen wir beibehalten“, sagt Madleen Fox, Geschäftsführerin der Havelländischen Musikfestspiele. Neben dem morgigen Kammerkonzert mit dem Duo Napoletana in der Klinik Nauen sind weitere kostenlose Konzerte in dieser Reihe geplant. So am Sonntag, dem 29. Mai, im Seniorenpark Stadtforst Rathenow, am 4. September in der Waldkapelle Bad Belzig, am 29. Oktober im Seniorenpflegezentrum Premnitz und am 30. Oktober in der Klinik Rathenow.

Nach diesem Wochenende wird sich Madleen Fox wieder verstärkt für den Wetterbericht interessieren. Dann sind die Havelländischen Musikfestspiele ganz auf open air eingestellt. „Das beginnt am 4. Juni vor dem Schloss Ribbeck“, blickt Madleen Fox voraus. Dann geben der Saxofonist Matthias Wacker und seine Band, verstärkt durch einen großen Bläsersatz, ein Konzert aus Classics, Popballaden, Jazzstandards und Filmmusiken. Ursprünglich war das Konzert vor dem Funkamt Nauen geplant, kann aber dort wegen technischer Probleme nicht angeboten werden. „Mit Ribbeck haben wir natürlich auch einen sehr schönen Open-air-Platz zu bieten“, sagt die Chefin der Musikfestspiele. Die Schönheit des Ortes spielt auch am 25. Juni eine Rolle, dann werden Musik und Gartenkunst in Kleßen geboten; Klassik, Oper, Operette, Jazz und Kinderprogramm mischen sich zu einem bunten Nachmittag. Für den 16. Juli wird auf das Gelände des Domstiftsgutes Mötzow eingeladen. Im August wird schließlich ein Märkisches Hofkonzert in Päwesin unter freiem Himmel geboten.

Madleen Fox führt seit diesem Jahr die Havelländischen Musikfestspiele, sie hat die Leitung von Frank Wasser übernommen. „Das brachte einige mediale Aufmerksamkeit zusätzlich“, erzählt sie. Die mittlerweile 16. Saison sei bisher sehr gut verlaufen. Und schon jetzt sei sie intensiv damit befasst, das Programm für das kommende Jahr vorzubereiten. Dabei wird das Thema „500 Jahre Reformation“ auch musikalische Auswirkungen haben. Einige Neuerungen wird es 2017 geben, so werden in Zusammenarbeit mit der Universität der Künste Berlin Termine mit der Holzbläserklasse veranstaltet. Die Studenten führen einen Wettbewerb durch, die Besten geben dann im Havelland Preisträgerkonzerte.

Von Marlies Schnaibel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg