Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Spektakel: Drachenbootrennen am Optikpark

Rathenow Spektakel: Drachenbootrennen am Optikpark

27 Mannschaften mit über 600 Aktiven haben sich am Samstag auf der Havel an der Rathenower Schwedendammmühle packende Wettkämpfe geliefert. Beim 13. Rathenower Drachenbootrennen wurde um jede Sekunde gekämpft. Und nach der Anstrengung am Tag fand abends auf dem Mühlenhof eine große Party statt.

Voriger Artikel
Wasserkonzert und Wetttauchen im Waldbad
Nächster Artikel
Zweites Braufest im Erlebnispark

Auf der Havel vor der Schwedendammmühle lieferten sich die Wassersportler spannende Wettkämpfe.

Quelle: Uwe Hoffmann

Rathenow. Über 600 Wassersportler haben den Havelabschnitt am Rathenower Optikpark am Samstag in ein brodelndes Gewässer verwandelt. Beim 13. Rathenower Drachenbootrennen lieferten sich 27 Boote vor hunderten Zuschauer packende Wettkämpfe.

Mit dem Wetter hatten die Veranstalter Glück. Sowohl am Freitag, als der 6. Schülercup ausgetragen wurde, als auch beim großen Wettkampf am Samstag war es sommerlich warm. Die 26 Erwachsenne-Teams wurden ergänzt durch eine Schülermannschaft der Dunkcerschule, die am Freitag den Schülercup gewonnen hatte. Da nicht alle Duncker-Schüler am Samstag Zeit hatten, fuhren sie als gemeinsames Team „Schülerdrachen“ gemeinsam mit Schülern des Jahn-Gymnasiums und der Bürgel-Gesamtschule mit.

dae49974-6a25-11e7-bc0b-0e1a8b92419b

27 Mannschaften mit über 600 Aktiven haben sich am Samstag auf der Havel an der Rathenower Schwedendammmühle packende Wettkämpfe geliefert. Und nach der Anstrengung am Tag fand abends eine große Party statt.

Zur Bildergalerie

Nachdem sich die „Schülerdrachen“ in den drei Vorläufen bereits für das B-Finale des „O&F Premium-Cup“ qualifizierten, fuhren sie mit den zwei weiteren Rathenower Teams, die während aller Rennen die besten Zeiten des Tages fuhren, um den Bürgermeistercup. „Die prOHST-Drachen haben verdient gewonnen“, übergab Ronny Kraatz zur Siegerehrung am Abend den Wanderpokal an Team-Kapitän Marcus Liebert. „Viele Rennen, gerade die in den Finals, waren hart umkämpft.“ Ronny Kraatz’ Team der „Monster Drachen“ (Red Eagles Rathenow) belegte im Finale Platz 2, vor den „Schülerdrachen“. Damit konnten die „Monster Drachen“ den Wanderpokal des Bürgermeisters, nach zuvor zweimaligem Sieg in Folge, dieses Mal nicht mit nach Hause nehmen.

Unter den insgesamt vier neuen Teams konnten sich die „Designer Drachen Ladys“, als erstes komplettes Frauenteam des Rathenower Drachenbootrennens, über Platz 6 in der „OHST Sport Cup“-Wertung freuen. Hier siegten die „RFT kabel Drachen“. In der „Volksbank Fun Cup“-Wertung holten sich die Debütanten der Rathenower Optik GmbH, die „RO Drachen“ den Sieg. Das erfolgreichste Team aber war das der OHST Medizintechnik AG, die „prOSHT Drachen“, bei denen Marcus Liebert mitfährt. Nach dem Bürgermeistercup holten sie den Sieg bei den Rennen zum „O&F Premium Cup“. Mit 1:08,25 Minuten fuhren sie über die 250 Meter lange Wettkampfstrecke auch die beste Zeit aller Teams an diesem Tag und erhielten so auch noch den „Zeit Cup“. Den „Kreativ Pokal“ sicherten sich die „Langen Drachenschwänze“. Sie hatten die besten Kostüme im Team und waren am besten geschminkt. „Für uns Freizeitteam macht die besondere Atmosphäre das Rathenower Drachenbootrennen aus“, sagt Ralph Stieger aus dem Team „Die Wikinger“ des Rathenower Ruderclubs, das seit vielen Jahren teilnimmt. Marcus Liebert, Vorsitzender des Vereins Drachenboot Havelland, der das Spektakle seit 14 Jahren organisiert, wurde abends mit der Ehrenplakette des Kreissportbundes auszeichnete. „Seine Fähigkeiten, Menschen vom Drachenbootsport zu begeistern, ist unbezahlbar“, hieß es in der Laudatio. Nach der Siegerehrung feierten die Teams – zuerst im Optikpark und ab Mitternacht zur Aftershow Party in der Musikbrauerei.

Die Sieger der Wettbewerbe

Volksbank-Fun-Cup:

3. Platz: Koreanisches Schuppenfeuer (Taekwondo Schule Rathenow e.V.)

2. Platz: Power Pauker (Privatteam E. Drescher)

1. Platz: RO Drachengleiter (Rathenower Optik GmbH)

OHST-Sport-Cup:

3. Platz: Die langen Drachenschwänze (Privatteam Danny Wetzel)

2. Platz: Hohennauener Volley-Drachen (Sport Bölke)

1. Platz: RFT kabel Drachen (RFT kabel Brandenburg GmbH)

O&F-Premium-Cup:

3. Platz: Monster Drachen (Red Eagles Rathenow e.V.)

2. Platz: KlemPower Racing Team (SG Wassersportfreunde Wusterhausen e.V.)

1. Platz: prOHST Drachen (OHST Medizintechnik AG)

Kreativ-Pokal:

Die langen Drachenschwänze (Privatteam Danny Wetzel)

Bürgermeistercup:

prOHST Drachen (OHST Medizintechnik AG)

Von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg