Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Spielplatz am Mühlenberg wird gebaut
Lokales Havelland Spielplatz am Mühlenberg wird gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:52 20.09.2017
Bei der Spielplatzinitiative freut man sich über die Preise. Quelle: Norbert Stein
Rhinow

Die Spielplatz-Initiative „Am Mühlenberg“ hat am Wettbewerb „Region Zukunft“ der Industrie- und Handelskammer Potsdam teilgenommen und gewonnen. Die Rhinower Spielplatz-Initiative gehört zu den 19 Preisträgern des Wettbewerbs. Die IHK Potsdam ist der Überzeugung, dass die Preisträger mit ihren Projekten einen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung des ländlichen Raums und zur Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft in der Region leisten.

Geld für den Auftakt

Die Rhinower Initiative aus der Straße „Am Mühlenberg“ hat ein Preisgeld von 1500 Euro erhalten. Die IHK möchte damit die Neugestaltung des Spielplatzes „Otto Lilienthal“ unterstützen. „Wir sind glücklich und stolz zugleich die Auszeichnung bekommen zu haben“, sagt Jana Barthel von der Spielplatz-Initiative und Guido Reiche fügt hinzu: „Der Preis ist Anerkennung für unser Projekt“.

SVV gab grünes Licht

Vor 35 Jahren wurde auf auf einem Grundstück Mühlenberg/Ecke Turmstraße ein Spielplatz eingerichtet. Als dieser marode war, beschlossen die Stadtverordneten im Dezember, den Spielplatz zu schließen. Das letzte kaputte Spielgerät wurde abgebaut. Seither ist der Platz eine Wiese. Die überraschten Eltern, Großeltern und Anwohner aus der Straße wollten die Entscheidung der Stadtverordneten nicht tatenlos hinnehmen. Sie gründeten eine Initiative, die sich für einen neuen Spielplatz engagiert. Ein Projekt wurde erarbeitet und den Stadtverordneten vorgestellt. Die Abgeordneten gaben der Initiative „grünes Licht“, allerdings mit dem Zusatz, dass die Stadt kein Geld für die Neugestaltung gibt. Die Spielplatz-Initiative wird nun das Preisgeld des IHK-Wettbewerbs als Startkapital für die Neugestaltung nutzen.

Akteure waren rege

Auch sonst waren die Akteure rege. Sie haben bei Unternehmen und Sponsoren um Unterstützung geworben und Zusagen bekommen. Nun sollen die Zusagen konkretisiert werden und in Taten münden. Dafür werden die Akteure weitere Gespräche führen und die Zusammenarbeit mit dem Amt Rhinow anstreben. Unterstützung gibt auch der Heimatverein Rhinow, Er hat für die Spielplatzinitiative ein Spendenkonto eingerichtet.

Start noch in diesem Jahr

„Unser Ziel ist möglichst noch in diesem Jahr mit den Arbeiten zu beginnen“, erklären die Spielplatz- Initiatoren. Der Aushub für den Fallschutz unter den Spielgeräten könne schon erfolgen, sagt Guido Reiche. Der Erdaushub soll zu einer kleinen Dirt-Bahn aufgeschüttet werden. Die Aussichten den Fallschutz von einer regionalen Firma gesponsert zu bekommen seien gut, ist von den Spielplatz-Akteuren vor Ort zu erfahren. Eine Spielkombination, Schaukel und Wippe sind eingeplant. Eine am Platz angrenzende Garagenwand soll mit Kreidezeichnungen gestaltet werden. Der Eigentümer hat bereits zugestimmt.

Spendenkonto Heimatverein Rhinow, IBAN: DE 84 1609 1994 0203 0086 49, BIC: GENODEF1RN1, Verwendungszweck „Spielplatz Mühlenberg“.

Von Norbert Stein

Landin ist in diesem Jahr Gastgeber für die Übergabe der Preise „Startkapital für Kirchen-Fördervereine“. Vier Gruppen werden ausgezeichnet. Damit wird die Arbeit der Fördervereine zum Erhalt von Dorfkirchen anerkannt.

20.09.2017

Insgesamt 106 Unterschriften hat eine Bürgerinitiative gesammelt, die gegen den Ausbau der „Straße der Technik“ in Witzke ein Bürgerbegehren gestartet hat. 76 Unterschriften wären nötig gewesen, Sind die Listen rechtsgültig, dann muss sich die Gemeindevertretung Seeblick erneut mit dem Thema befassen, zu dem schon viel gestritten wurde.

26.02.2018

Die Aufträge für den weiteren Breitbandausbau im Landkreis Havelland könnten bis Ende des Jahres vergeben werden. Das hofft Baudezernent Jürgen Goulbier. Die Bauarbeiten würden dann 2018 beginnen. Abrechnen möchte der Dezernent spätestens im Jahr 2020.

20.09.2017