Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Spitzenreiter in Sachen Bevölkerungswachstum
Lokales Havelland Spitzenreiter in Sachen Bevölkerungswachstum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:58 23.05.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Falkensee

In der Kategorie "Bevölkerungswachstum" belegt Falkensee unumstritten den 1. Platz. Für eine Studie des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle sind alle 132 ostdeutschen Städte untersucht worden, die zur Wende mehr als 20000 Einwohner hatten. Heute sind es gut 42000.

Das Besondere der Studie: Sie berücksichtigt die zum Teil gravierenden Eingemeindungen und stellt die Zahlen von 1990 und 2013 gegenüber. Danach liegt Falkensee mit einem Bevölkerungszuwachs von 87,1 Prozent auf dem 1.Platz und überholt Bernau und Königs Wusterhausen. Die beiden brandenburgischen Städte hatten durch die Gebietsreform Gemeinden und damit Einwohner dazubekommen. Bezogen auf den Ausgangswert wuchs Bernau nur um 47,8 Prozent (statt bisher gerechnet 90) und Köngis Wusterhausen nur um 15,6 Prozent (statt 89,1).

Falkensee gehört zu den 18 Städten, die ihre Fläche nicht verändert haben. Städte wie Neuruppin fielen nach der neuen Berechnung auf ein Minus von 10,6 Prozent, durch den Flächenzuwachs wären es ein Zuwachs von 12,7 Prozent gewesen. Oranienburg wuchs nach der Studie um 13,2 Prozent und nicht um 46,5 Prozent. "Die Bevölkerungszahlen der amtlichen Statistik spiegeln die demografische Entwicklung nur bedingt wider", sagte Albrecht Kauffmann vom Leibniz-Institut, der die Studie erstellt hat. Er legte eine ungeschönte Statistik vor.

Havelland Sommerausstellung im Museum zeigt beliebte Fernsehfiguren - Sandmannvielfalt in Falkensee

Sandmann, lieber Sandmann: Wer kennt diese Melodie nicht? Kinder lieben die Kultfigur, die seit Jahrzehnten zauberhaften Sand verstreut. Im Falkenseer Museum gibt es seit Freitag eine Ausstellung zum Sandmännchen. Zu sehen gibt es märchenhafte Konstellationen und fantasievolle Fahrzeuge.

23.05.2015
Havelland Viele Stühle blieben leer: 60 Bürger kamen zu Asyldebatte - Infoveranstaltung zu Flüchtlingsheim in Nauen

Knapp 350 Einladungen wurden verschickt, aber nur 60 Bürger sind zur Infoveranstaltung zum geplanten Asylbewerberheim in Nauen gekommen. Noch im Februar hatte es bei der Nauener Stadtverordnetenversammlung dazu Tumulte gegeben. Diesmal sollten nur ausgewählte Bürger teilnehmen. Sie äußerten ihre Bedenken.

25.05.2015
Havelland Bürgermeister der fünf Buga-Kommunen haben entschieden - Buga: Bismarckturm soll geöffnet werden

„Durchbruch im positiven Sinne!" Die Bürgermeister der fünf Buga-Kommunen haben am Donnerstag über den Bismarckturm in Rathenow entschieden. Buga-Besucher sollen die Sehenswürdigkeit künftig besuchen können. Trotz massiver Proteste der Besucher hatte der Buga-Zweckverband den Turm aus Sicherheitsgründen gesperrt.

21.05.2015
Anzeige