Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Stadtverordnete beraten zum Rathaus

Rathenow Stadtverordnete beraten zum Rathaus

Nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid für den Verbleib des Rathenower Rathauses am angestammten Standort sollen am Mittwochabend in der Stadtverordnetenversammlung die entscheidenden Weichen zum Kauf des Grundstücks von der Fielmann AG gestellt werden. Dass es so kommt, gilt als gesichert.

Voriger Artikel
Die Ortsteile wollen bessere Anbindung
Nächster Artikel
Parkverbot: Jetzt soll endlich eine Lösung her

Das Rathenower Rathaus in der Berliner Straße 15.

Quelle: Markus Kniebeler

Rathenow. Nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid für den Verbleib des Rathenower Rathauses in der Berliner Straße 15 sollen am Mittwochabend in der Stadtverordnetenversammlung die entscheidenden Weichen zum Kauf des Grundstückes von der Fielmann AG gestellt werden. Um 16.15 Uhr kommen die Stadtverordneten im Blauen Saal des Kulturzentrums zusammen, um entsprechende Beschlüsse zu fassen.

Zuerst einmal muss die Gültigkeit des Bürgerentscheids bestätigt werden. Das ist ein formaler Akt. Am 9. Oktober hatten sich fast 7000 Rathenower gegen eine Dezentralisierung der Stadtverwaltung ausgesprochen und damit den Beschluss des Stadtverordneten vom Juni, die Verwaltung auf zwei Standorte zu verteilen, außer Kraft gesetzt.

Die Kauf des Grundstücks in der Berliner Straße 15 soll über eine Kreditaufnahme finanziert werden. Diese Kreditaufnahme ist in einem 2. Nachtrag zum Haushalt 2016 dargestellt, der den Abgeordneten am Mittwoch zur Abstimmung vorgelegt wird. Für diesen Nachtrag ist die Genehmigung der Kommunalaufsicht erforderlich.

Der Kaufpreis für das Rathaus in der Berliner Straße 15 liegt bei rund 4,6 Millionen Euro. Der Preis wurde auf Grundlage des Verkehrswertgutachtens eines Berliner Sachverständigen ermittelt. Das Gutachten war im Januar des vergangenen Jahres im Auftrag der Stadt Rathenow erstellt worden. Mit der Fielmann AG, dem Eigentümer der Liegenschaft, herrscht laut Beschlussvorlage Einigkeit über den Kaufpreis – dieser sei durch das Unternehmen „als endverhandelt bestätigt“ worden.

Voraussetzung für den Kauf des Rathauses ist eine Kündigung des Mietvertrages mit der Fielmann AG. Diese Kündigung muss bis zum 31. Dezember dieses Jahres erfolgen. Ansonsten verlängert sich der Mietvertrag um weitere fünf Jahre.

info Die Sondersitzung der Stadtverordneten im Blauen Saal des Kulturzentums ist öffentlich. Sie beginnt am Mittwoch um 16.15 Uhr.

Von Markus Kniebeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg