Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Stechow: Ortsvorsteherin tritt zurück
Lokales Havelland Stechow: Ortsvorsteherin tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.04.2016
Irina Schattschneider tritt als Ortsvorsteherin zurück. Quelle: Stein
Anzeige
Stechow

Irina Schattschneider tritt als Ortsvorsteherin von Stechow zurück. Bis Ende diesen Monats wird sie das Ehrenamt noch ausüben, dann legt sie es nieder. Ihre Entscheidung verkündete sie am Mittwochabend auf einer Ortsbebeiratssitzung zur Vorbereitung des 700jährigen Dorfjubiläums im kommenden Jahr. „Ich habe mir den Entschluss nicht leicht gemacht“, sagte sie vor rund 15 anwesenden Einwohnern des Dorfes.

Belastung war zu groß

Doch die Belastung als Berufstätige und parallel dazu als Ortsvorsteherin sei sehr groß und gehe zu Lasten der eigenen Gesundheit, begründete Irina Schattschneider ihre „schweren Herzens“ getroffene Entscheidung. Familie und Beruf haben für sie Vorrang.

Ortsvorsteherin ist sie seit den Kommunalwahlen im Frühjahr 2014. Mitglied im Ortsbeirat wird Irina Schattschneider bleiben und auch ihr Mandat als Abgeordnete in der Gemeindevertretung Stechow-Ferchesar wird sie weiter ausüben.

Irina Schattschneider Quelle: Stein

Wer zukünftige Ortsvorsteherin von Stechow wird, entscheidet der Ortsbeirat auf seiner kommenden Sitzung. Die Wahl kann nur zwischen Antje Wilke und Bianca Eichler fallen, die gemeinsam mit Irina Schattschneider als Ortsbeirat die dörflichen Interessen von Stechow wahrnehmen und in der Gemeinde vertreten.

Das kommunale Frauentrio hat in den letzten zwei Jahren eine erfolgreiche Arbeit geleistet. Beispiele dafür sind der Mehrgenerationsplatz neben dem Dorfgemeinschaftshaus, die Organisation von dörflichen Veranstaltungen sowie das Zusammenwirken mit der Gemeinde und dem Amt Nennhausen.

Von Norbert Stein

Havelland Havelland: Polizeibericht vom 14. April - Fahrschülerin leicht verletzt

Eine 17-Jährige, die am Lenkrad eines Fahrschulautos saß, hat am Mittwoch in Nauen einen Schock erlitten. Die Fahrschülerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und ausweichen, als an einem parkenden Auto plötzlich die Tür geöffnet wurde.

14.04.2016
Havelland Brand zerstört Restaurant - Feuer im Schloss Ribbeck im Havelland

Zu einem Einsatz rückten die Feuerwehren aus Nauen und den Ortsteilen in der Nacht zum Donnerstag zum Schloss Ribbeck aus. Betroffen von dem Feuer ist die untere Etage des Schlosses mit dem Restaurant. Noch am Morgen mussten mehrere Büros geräumt werden.

14.04.2016

Homosexuelle Paare im können sich ab Juli 2016 auch kirchlich trauen lassen. Das hat die Synode der evangelischen Landeskirche kürzlich mit großer Mehrheit entschieden. Wir haben uns exemplarisch bei den Pfarrern umgehört, was sie von der Entscheidung halten – und erfahren, dass die Meinungen darüber auseinander gehen.

14.04.2016
Anzeige