Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Sterngucker kommen wieder nach Gülpe

5. Astrotreff im Sternenpark Sterngucker kommen wieder nach Gülpe

Sternengucker aus ganz Deutschland kommen vom 11. bis 13. September zum Westhavelländer Astrotreff nach Gülpe. „Es haben sich über 40 Astronomen angemeldet“, sagt Ilona Langgemach vom Natur- und Sternenpark. Täglich kommen weitere Anmeldungen hinzu. Deshalb werden die Organisatoren zusätzliche Stellplätze auf dem Sportplatz schaffen.

Voriger Artikel
Havelland: Die Sommerflaute geht vorbei
Nächster Artikel
Im Wald hat das große Aufräumen begonnen

Andreas Hänel (r.), Leiter des Planetariums Osnabrück, kommt zum 5. Westhavelländer Astrotreff.

Quelle: Foto: N. Stein

Gülpe. Sternengucker aus ganz Deutschland kommen vom 11. bis 13. September zum Westhavelländer Astrotreff nach Gülpe. „Schon jetzt haben sich über 40 Astronomen angemeldet“, sagt Ilona Langgemach vom Natur- und Sternenpark Westhavelland. Täglich kommen weitere Anmeldungen hinzu. Deshalb werden die Organisatoren zusätzliche Stellplätze auf dem Sportplatz schaffen. „Maximal 70 Stellplätze sind möglich“, sagt Ingolf Hammer vom Verein Kunst & Kultur Havelland, der in Gülpe gemeinsam mit dem Förderverein der Feuerwehr, dem Ortsbeirat und der Naturparkverwaltung den nunmehr 5. Westhavelländer Astrotreff vorbereitet. Die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter, damit Astronomen und andere Neugierige einen freien Blick auf den Sternenhimmel über dem Ländchen Rhinow haben.

Eine Einführung in die Beobachtung des Sternenhimmels gibt am Freitag, 11 September, ab 19 Uhr Andreas Hänel vom Planetarium Osnabrück. Am Samstagnachmittag haben Besucher die Möglichkeit mit Hilfe von Teleskopen die Sonne zu beobachten. Die Naturwacht zeigt ein Planetenmodell und lädt Kinder zum Basteln von Sternenkarten ein. Dirk Ilgenstein, Präsident des Landesamtes für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie Jens Aasmann, Vorsitzender des Fördervereins des Sternenparks, eröffnen im Festzelt um 15 Uhr den Astrotreff.

Dann sind die Gäste zunächst zu zwei Vorträgen eingeladen. Erst spricht Jürgen Rendtel vom Leibnitz-Institut für Astrophysik Potsdam über „Meteore und Meteoriten“ und anschließend führt Andreas Hänel in die „Faszination Polarlichter“ ein. Von 20 Uhr bis Mitternacht steht zudem eine öffentliche Himmelsbeobachtung an Teleskopen professioneller Astronomen auf dem Programm. Die Organisatoren sorgen gemeinsam mit der Agrargenossenschaft Gülpe und der Bäckerei Lingsminat für Imbiss, Kaffee und Kuchen.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg