Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Streitgespräch über „Ketzer und Köpfe“

Havelberger Dom Streitgespräch über „Ketzer und Köpfe“

Der bekannte Maler und Bildhauer Lutz Friedel, der in einem kleinen Ort nicht weit von Rathenow sein Atelier hat, ist in der Region bisher nicht öffentlich aufgetreten. Er zeigt gegenwärtig im Havelberger Dom die einzige richtige Kunstausstellung im Rahmen der Buga und trifft dort am 26. August um 18 Uhr Friedrich Schorlemmer zum Gespräch.

Voriger Artikel
Allein im Heim? Fehlanzeige!
Nächster Artikel
Die Heimat aus der Vogelperspektive betrachtet

Lutz Friedel, hier mit einem seiner Holzköpfe, trifft sich am 26. August mit Friedrich Schorlemmer zum Gespräch.

Quelle: Bernd Geske

Rathenow. Im Rahmen der Bundesgartenschau gibt es nur eine einzige richtige Kunstausstellung. Der bekannte Maler und Bildhauer Lutz Friedel, der in einem kleinen Ort nicht weit von Rathenow sein Atelier hat, zeigt im Havelberger Dom „Ketzer und Köpfe“. Bislang ist er in der Region noch nie bei einer öffentlichen Veranstaltung zu erleben gewesen. Am Mittwoch, dem 26. August, trifft er sich nun um 18 Uhr im Havelberger Dom zum Ausstellungsgespräch mit dem Theologen und früheren DDR-Bürgerrechtler Friedrich Schorlemmer. „Ich bin kein Redeprofi“, gibt Lutz Friedel offen zu. So werde wohl eher Friedrich Schorlemmer das Gespräch bestimmen. Die Moderation hat der Journalist Hans-Dieter Schütt. Der Eintritt ist frei.

Bei der Eröffnung des Potsdamer Landtags für Aufsehen gesorgt

Lutz Friedel hatte im Januar dieses Jahres an anderer Stelle für Aufsehen gesorgt. Mit seinem Gemäldezyklus „Ich! Meine Selbstporträts zwischen 1635 und 2003“, den er in Potsdam zur Eröffnung des neuen Landtages zeigte, erregte er Anstoß bei einigen Besuchern. Er hatte es gewagt, neben vielen wohlgemochten Personen auch die Verbrecher Hitler, Goebbels und Stalin zu abzubilden. Im Hinblick auf das Ausstellungsgespräch im Havelberger Dom sagt er: „Das wird sicher eine moderate Sache.“ Es gehe doch vorrangig darum, dass die Gäste den Künstler sehen und kennen lernen.

Alle drei Akteure des Abends haben eine DDR-Vergangenheit. Friedel, Schorlemmer und Schütt sind haben in diesem Land gelernt, studiert und gearbeitet. Lutz Friedel allerdings ist 1984 in die Bundesrepublik ausgereist. Vor dem Hintergrund seiner Biografie war er auch engagiert worden, um anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls im Mauer-Mahnmal des Deutschen Bundestages eines Auswahl seiner Werke zu zeigen. Dort waren auch einige seiner Holzköpfe zu sehen, die jetzt im Havelberger Dom stehen.

Große Holzköpfe, die sich gegenseitig zu beobachten scheinen

Das Ausstellungsgespräch steht unter dem Titel „Kunst der Ketzer – Ketzer in der Kunst“. Die Gesprächspartner treten an, um einen Dialog zu führen über Biografie und Weltenlauf, über Freiheit und Gebundenheit im Leben und in der Kunst. Sie tun das im Angesicht verschieden gruppierter großer Holzköpfe, die der Künstler mit der Motorsäge aus Eichenholz formte. Einige stehen zu ebener Erde, die anderen sind auf einer Empore postiert worden. Sie scheinen sich gegenseitig zu beobachten.

Lutz Friedel räumt ein, dass Friedrich Schorlemmer ihm sympathisch ist, nach allem, was er über ihn gehört, gesehen und gelesen hat. Hans-Dieter Schütt kenne er ein wenig, weil der mal etwas über ihn geschrieben habe. Der Künstler selbst stellt zwar gern heraus, sich nicht als großen Provokateur zu sehen. Doch gelten seine Holzköpfe schon als Störenfriede. Lutz Friedel hält sich stets davon fern, selbst seine Werke zu interpretieren. Wo sie stehen und wie sie stehen, das soll vor allem für die Zuschauer ein herausforderndes Spannungsfeld erzeugen, sich Gedanken zu machen. Es wird spannend sein zu erleben, ob das Ausstellungsgespräch den Künstler dazu verleiten kann, dem Publikum ein bisschen davon zu verraten, was er mit seinem Arrangement im Dom wohl sagen will.

Von Bernd Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg