Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Sturm drehte Baumkronen ab
Lokales Havelland Sturm drehte Baumkronen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 26.06.2016
In Vietznitz hielt dieser Baum dem Unwetter nicht Stand. Quelle: privat
Anzeige
Friesack

Das groß angekündigte Unwetter blieb zwar aus, Sturmschäden gab es allerdings im Havelland doch zu registrieren. Ein kurzes, heftiges Gewitter zog am Sonnabend zwischen 13 und 14 Uhr über den Raum Friesack.

Die Männer der Feuerwehr Friesack beim Aufräumen an der Straße bei Haage. Quelle: Privat

Der Sturm drehte dabei mehrere Baumkronen heraus und riss Äste ab. Dabei kam es zu einigen leichteren Verkehrsunfällen. So wurden in der Nähe des Kreisverkehres an der Bundesstraße 5 zur Bundesstraße 188 drei Autos beschädigt. Die Fahrzeuginsassen wurden dabei aber nicht verletzt. Die Feuerwehr des Amtes Freisack rückte insgesamt vier Mal raus, um die Sturmschäden zu beseitigen. Bei Vietznitz war ein Ast auf ein Garagendach gefallen, auch hier wurden keine Personen verletzt.

Keine Verletzen bei Unfällen

„Zwischen Vietznitz und Warsow waren abgerissene Äste auf der Straße gelandet“, sagte Stefan Scharschmidt, stellvertretender Amtsbrandmeister. Hier hatten dann aber schon Autofahren die Straße freigeräumt, als die Feuerwehr eintraf. Insgesamt bleib es abgesehen von der stürmischen Stunde bei Friesack ein relativ ruhiges Wochenende, bestätigte die Leitstelle der Polizei.

Von MAZ-online

Der Golf-Sport boomt - immer mehr Spieler greifen in ihrer Freizeit zum Schläger, um den kleinen weißen Ball ins Loch zu treiben. Im Osthavelland warten zwei Golf-Clubs auf Spieler mit Handicap.

25.06.2016
Havelland Neuer Liebesroman aus Milow - In Milow wird Erdbeerpunsch serviert

Am 8. Juli erscheint der neue Roman der schreibbegeisterten Milower Autorin Britta Orlowski. Damit veröffentlicht die Havelländerin ihr mittlerweile siebentes Buch. Es trägt den harmlosen Titel „Erdbeerpunsch“, dabei geht es darin um weitmehr als nur seichte Geschichten. Am 26. August ist Premierenlesung.

25.06.2016

Der Falkenseer Maler Jörg Menge entdeckt neue Seiten an sich und nimmt die Betrachter mit in einen geheimen Garten. In der Kulturmühle Perwenitz zeigt er ab Sonntag seine Bilder, die in der freien Natur entstanden sind.

25.06.2016
Anzeige