Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Premnitz: Herkunft des Rollators ungeklärt

Suchaktion an der Havel ohne Ergebnis Premnitz: Herkunft des Rollators ungeklärt

Auch einen Tag nach dem Großeinsatz auf der Havel bei Premnitz gibt es keine Gewissheit über das Geschehen. Es konnte bislang noch nicht geklärt werden, wie der Rollator ans Flussufer kam und wem er gehört.

Voriger Artikel
Premnitz: Tiere und Pflanzen werden kartiert
Nächster Artikel
Rathenow: Schallschutzwand mit Lücken

Der herrenlose Rollator am Flussufer gibt Rätsel auf.

Quelle: Markus Kniebeler

Premnitz. Am Mittwochmittag hatte ein Passant am Havelufer hinter der alten Hauptstraße einen herrenlosen Rollator entdeckt. Weil von diesem Fußspuren zum Fluss führten und das Eis im Uferbereich aufgebrochen war, alarmierte der Zeuge die Rettungskräfte. Die Feuerwehren aus Rathenow und Premnitz durchsuchten den Uferbereich und den Fluss an besagter Stelle. Unterstützt wurden sie dabei von Tauchern der Rettungsstaffel des ASB Rathenow. Zu einem Ergebnis führte die Suchaktion nicht.

Auch die polizeilichen Recherchen haben bislang noch kein Licht in den Fall gebracht. Nach Auskunft von Jana Birnbaum, Sprecherin der Polizeidirektion West, haben Befragungen der Anwohner im Umfeld des durchsuchten Uferbereichs keine Früchte getragen. Niemand könne etwas zu dem Rollator sagen, auch habe keiner eine Person beobachtet, die zum dem Gerät gehört haben könnte. Eine Überprüfung des Rollators habe ergeben, dass dieser im Rathenower Sanitätshaus Friedenberger gekauft worden sei. Doch den Käufer habe man nicht mehr ermitteln können.

Bis Donnerstagabend hat es laut Birnbaum in den hiesigen Polizeidienststellen auch keine Vermisstenmeldungen gegeben, die man mit dem Rollator hätte in Verbindung bringen können. „Bislang gibt es keine Anhaltspunkte, die Grund geben zu der Vermutung, dass ein Unglück passiert ist“, so fasste die Polizeisprecherin den Ermittlungsstand zusammen. Möglicherweise sei der Rollator von jemandem entsorgt worden. Oder es sei gestohlen und dann stehen gelassen worden. Vielleicht hätten sich aber auch Kinder einen Scherz erlaubt. Das seien alles Spekulationen. Jedenfalls deute einiges darauf hin, dass entgegen ursprünglicher Befürchtungen am Premnitzer Havelufer niemand zu Schaden gekommen sei.

Von Markus Kniebeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg