Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Japaner kauft Superhengst vom Friesenhof
Lokales Havelland Japaner kauft Superhengst vom Friesenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 23.06.2017
Don Girovanni ist derSuperstar auf dem Friesenhof. Quelle: privat
Anzeige
Mützlitz

. Josef Albert Kiesler ist mit dem kleinen Gestüt Friesenhof weiter auf Erfolgskurs. Pferde züchtet er auf seinem Anwesen in Mützlitz seit mittlerweile 22 Jahren. Sieben Zuchtstuten sorgen für Pferdenachwuchs. Kieslers „bestes Pferd im Stall“ ist Don Girovanni. Der Hengst hat edles Blut in den Adern. Sein Vater Diamond Hill war auf vielen internationalen Turnieren erfolgreich. In die Ahnenreihe gehört auch Lord Sinclair vom Gestüt des Weltmeisters und international geschätzten Pferdezüchters Paul Schockemöhle.

Die Bedingungen

Don Girovanni macht seiner Herkunft alle Ehre, hat schon viele bedeutsame Dressurprüfungen gewonnen oder ist mit guten Platzierungen aus dem Parcours gegangen. Nun, da der Hengst mit 13 Jahren im besten Pferdealter ist, erklärte Josef Albert Kiesler Anfang diesen Jahres Don Girovanni verkaufen zu wollen. „Verkaufen werde ich ihn aber nur an einen Interessenten der gute Voraussetzungen für die Pferdezucht bietet“, sagt Kiesler. Und dann koste das Pferd einen Batzen Geld. Beträge unter einer halben Million Euro werde er bei einem Verkauf von Don Girovanni nicht akzeptieren, hatte er zudem Anfang 2017 angekündigt.

Japaner hat Interesse

Seine Vorstellung könnte aufgehen. Neun Angebote hat Kiesler mittlerweile von Züchtern erhalten, die seinen Hengst kaufen möchten. 600 000 Euro und damit den bisher besten Kaufpreis geboten hat ein Züchter aus Japan. Auch in allen anderen Punkten hat ihn das Angebot aus Asien bisher am meisten überzeugt. „Entschieden ist aber noch nichts“, betont Kiesler. Er rechnet mit einem Verkauf bis spätestens Ende des Jahres und will keineswegs ausschließen, dass sein Superhengst dann einem Japaner gehört.

Don Jovi ist ein erfolgreicher Nachkomme von Don Girovanni. Quelle: Privat

Don Girovanni selbst erholt sich derzeit in einer luxuriösen Wellnessklinik für Pferde. Kiesler gewährt dem Hengst nach drei Jahren Turnierarbeit im Dressurparcours derzeit eine einjährige Pause. Aquatraining zum Muskelaufbau und Wohlfühlbehandlungen gehören für Don Girovanni zum Erholungsprogramm. Die Wochen in der Wellnessklinik sind für ihn aber auch eine Art Fitnesstraining für die kommenden Aufgaben in Diensten eines wahrscheinlich neuen Besitzers.

Wellness für Pferde

Während Don Girovanni die Tage in der Wellnessklinik genießt und dabei auch seine vier Hufe streckt, sorgt sein Sohn Don Jovi für Furore auf einem Gestüt in Niedersachsen. Kathrin Hansen hat den Don Girovanni- Nachfahren vor einem Jahr von Josef Albert Kiesler gekauft. Nun hat der vierjährige Wallach bei seinem ersten Turnierstart in Bremen gleich die Fahrpferde-Eignung und die Qualifikation für das Bundeschampionat gewonnen. „Ein tollen Pferd, im Handling, vor dem Wagen und auch unterm Sattel“, lobt Kathrin Hansen ihren Don Jovi.

Sperma für 50 Jahre

Und Kiesler sagt: „Wie der Vater, so der Sohn“. Dream Lady, eine Tochter von Don Girovanni, hat ebenfalls schon Turnierplätze als Siegerin verlassen. Wenn auch alles auf einen baldigen Verkauf hindeutet, wird Don Girovanni weiterhin auf dem Friesenhof in Mützlitz für Pferdenachwuchs sorgen. Kiesler hat für die nächsten 50 Jahre von Don Girovanni Sperma einfrieren lassen. Verkaufen wird er keine einzige Portion, Don Girovannis eingefrorenes Sperma wird der Friesenhof ausschließlich für die eigene Zucht einsetzen.

Von Norbert Stein

Die Selbsthilfegruppe von Usher betroffener Menschen in Berlin und Brandenburg hat ihre Sommerreise in den Optikpark gemacht. Diese Reise wird traditionell mit einem Literatur-Erlebnis verbunden. Bei Rathenow als Stadt der Optik kam man auf Goethe und seine Farbenlehre. Die Lehrerin Ute Arndt trug Gedichte, Geschichten und Anekdoten von und über Goethe vor.

23.06.2017

Berlins beste Pizza kommt aus der Spandauer Wilhelmstadt. Das Familienunternehmen „Solo Pizza“ von Gina und Samir Livolsi gewann den Titel jetzt im Rahmen einer Sondersendung des Kabel1-Formats „Mein Lokal, Dein Lokal“. Im Finale setzte sich die traditionelle Zubereitung der berühmten Meterpizza im selbst gebauten Holzsteinofen von Chef-Pizzabäcker Samir durch.

20.06.2017

Die Stadt Ketzin beantragt Fördermittel aus dem EU-Programm „WiFi4EU“. Im Vorfeld hat die Verwaltung dazu eine W-Lan-Strategie erarbeitet, die von den Stadtverordneten beschlossen wurde. Mehrere W-Lan-Hotspots sollen in Ketzin und den Ortsteilen eingerichtet werden.

20.06.2017
Anzeige