Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Täter verlangten Handy
Lokales Havelland Täter verlangten Handy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 14.08.2015
Wegen eines Raubes ermittelt die Polizei in Falkensee. Quelle: dpa
Anzeige
Falkensee

Ein 13-Jähriger ist am Donnerstagabend in der Hamburger Straße in Falkensee Opfer eines Raubes geworden. Die Tat ereignete sich gegen 18.40 Uhr. Nach Aussagen des Jungen wurde er aus einer Gruppe von etwa acht bis zehn Personen von einem Mann mit einem Messer bedroht. Ein anderer forderte die Herausgabe seines Handys und einer Musikbox. Der verängstigte Jugendliche gab die Gegenstände heraus. Die Gruppe entfernte sich in Richtung Falkenseer Geschichtspark. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den Unbekannten ein, konnte die Täter aber nicht stellen. Der eine Mann soll nach Beschreibung des Opfers kräftig und etwa 1,85 Meter groß gewesen sein er trug einen blauen Pullover und eine Sonnenbrille. Der zweite Täter war etwa 1,70 Meter groß, blond und mit einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Die Polizei sucht Zeugen und Hinweise.

Falkensee: Motorradfahrer schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag in der Falkenhagener Straße schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt worden. Ein Autofahrer war aus Richtung Berlin gekommen und wollte nach links auf das Gelände eines Pflanzenmarktes abbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den entgegenkommen Kradfahrer. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. Der Motorradfahrer kam zu Fall. Er verletzte sich schwer am rechten Fuß und der linken Hand. Rettungskräfte brachten den 21-jährigen Havelländer ins Nauener Krankenhaus. Der 57 Jahre alte Autofahrer aus dem Havelland, blieb unverletzt. Das Motorrad wurde durch den Zusammenstoß im Frontbereich völlig zerstört. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt etwa 5000 Euro.

Falkensee: Unfallverursacher stellte sich nachträglich

Ein Daimlerfahrer war am Donnerstagnachmittag in Falkensee in Richtung Schwartzkopffstraße unterwegs. Ein Opelfahrer befand sich direkt hinter ihm. An der Kreuzung Dallgower/Schwartzkopffstraße mussten die Autofahrer verkehrsbedingt halten. Plötzlich fuhr der erste Autofahrer rückwärts und kollidierte mit dem Opel. Dann wendete der Fahrer und fuhr die Dallgower Straße zurück. Der Opelfahrer (54) folgte ihm. Als der Daimlerfahrer kurz darauf anhielt, stellte der Geschädigte ihn zur Rede und sagte, dass er die Polizei informiert hat. Daraufhin flüchtete der Verursacher. Die Polizei nahm den Unfall als Verkehrsunfallflucht auf. Etwa eine Stunde später erschien der 37-Jährige im Polizeirevier Falkensee und gab sich als Verursacher an. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,56 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Außerdem ist der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Durch die Kollision ist Sachschaden von etwa 1500 Euro entstanden.

Grünefeld: Streit in der Familie

Innerhalb einer Familie kam es am Donnerstag nach anfänglichen verbalen Auseinandersetzungen zu kleineren Handgreiflichkeiten zwischen Onkel und Neffen. Hintergrund des Streits waren die unterschiedlichen Sichtweisen zum Betreuungsumfang der Oma. Die Polizeibeamten wirken vor Ort beruhigend auf die Streitenden ein.

Dallgow-Döberitz: Werkzeug gestohlen

Unbekannte Täter haben am Freitagmorgen in der Johann-Sebastian-Bach-Straße von Dallgow-Döberitz die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite eines Autos eingeschlagen, um in das Innere des Fahrzeugs zu gelangen. Sie stahlen Bohrmaschine mit Staubsauger, eine Handkreissäge und einen Akkuschrauber. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 2000 Euro. Eine Anzeige wurde gefertigt und die vorhandenen Spuren wurden gesichert.

Falkensee: Auto aufgebrochen

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag aus einem Auto in der Falkenseer Maurerstraße eine Steinsäge, einen Kanister, eine Flex und eine Geldbörse gestohlen. Zuvor hatten sie sich gewaltsam Zugang zu dem Auto verschafft.

Von MAZ online

Havelland Freibad Premnitz meldet Rekord - Sprung ins Nass als bester Hitzeschutz

Die Hitzeperiode strebt ihrem Höhepunkt entgegen. Am Freitag hat sie mit 38 Grad wohl ihren Höhepunkt erreicht. Im Freibad Premnitz herrscht schon seit Tagen Hochbetrieb. Für das vergangene Wochenende ist mit fast 900 Badegästen an zwei Tagen ein zwischenzeitlicher Besucherrekord verzeichnet worden.

15.08.2015
Brandenburg/Havel MAZ-Buga-Forum in Brandenburg/Havel - Die neue Klarheit im Schwimmteich

Koibecken, Schwimmteiche, Springbrunnen und Bachläufe, Gartenbaumeister Ralf Klischke plädiert auf jeden Fall für Wasser im heimischen Garten. Beim MAZ-Buga-Forum standen Ralf Klischke und André Landwehr Rede und Antwort zur Gestaltung von Schwimmteichen und zur Kombination von Grün, Stein und Beton. Natürlich hält Naturstein ewig. Aber Beton auch immerhin lang.

17.08.2015
Havelland Sommerfest der FDP Ortsverbände - Liberale: Acker muss Landwirten gehören

Die FDP Ortsverbände Rhinow/Friesack und Rathenow hatten am Donnerstagabend zum Sommerfest nach Spaatz eingeladen. Neben dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ging es auch um die Verteilung von Ackerland.

17.08.2015
Anzeige