Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Tankstellen-Überfall: Frau flüchtet in Lagerraum
Lokales Havelland Tankstellen-Überfall: Frau flüchtet in Lagerraum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 16.03.2017
Die maskierten Täter schlugen am Mittwochabend zu. Quelle: Julian Stähle
Falkensee

Die Überfallserie in Falkensee (Havelland) geht weiter: Nachdem eine Tankstelle an der Finkenkruger Straße im Februar bereits zweimal überfallen wurde, wurde sie am Mittwochabend erneut zum Ziel.

Gegen 20.30 Uhr betrat ein maskierter Täter den Verkaufsraum, bedrohte die Kassiererin mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und forderte die Herausgabe von Bargeld. Doch die Mitarbeiterin, die sich gerade auf dem Weg zu einem Hinterraum befand, traf eine mutige Entscheidung: Statt der Forderung nachzugeben, floh sie in den Lagerraum und schloss sich dort ein. Der maskierte Mann flüchtete ohne Beute. Die sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei blieb bisher ohne Erfolg.

Die Mitarbeiterin konnte sich in einen Hinterraum retten. Quelle: Julian Stähle

Der Täter wurde von der Mitarbeiterin wie folgt beschrieben:

– männliche Person
– 1,85 bis 1,90 Meter groß
– jüngeres Alter
– sprach akzentfreies Deutsch
– trug dunkle Bekleidung, schwarze Handschuhe und einen dunklen Rucksack
– Kapuze über den Kopf gezogen, Gesicht von Skimaske oder Schal verdeckt

Polizei prüft Zusammenhang zu älteren Vorfällen

Bei den Überfällen im Februar hatten jeweils zwei maskierte und mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bewaffnete Männer den Verkaufsraum betreten und den Kassierer bedroht. In beiden Fällen hatte der gleiche Mitarbeiter Dienst, er erlitt nach dem zweiten Überfall einen Zusammenbruch.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wird ein Zusammenhang zu den älteren Vorfällen geprüft.

Weiterer Überfall am gleichen Abend

Am gleichen Abend kam es in Falkensee zu einem weiteren Überfall. Zwei maskierte Täter stürmten gegen 19.45 Uhr einen Getränkeladen, bedrohten den dortigen Angestellten und forderten Bargeld. Doch der Mitarbeiter drückte den Alarmknopf, woraufhin die Täter unverrichteter Dinge vom Tatort flüchteten. Der Mitarbeiter, der sich allein im Laden aufhielt, kam mit dem Schrecken davon.

Auch dieser Getränkeladen wurde am Abend überfallen. Quelle: Julian Stähle

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Person

– 25-30 Jahre alt
–1,70 bis 1,80 Meter groß
– südländische Herkunft, sprach akzentfreies Deutsch
– schmale Gestalt
– dunkle Bekleidung
– rote Kopfhörer um den Hals

2. Person

– 25-30 Jahre alt
–1,70 bis 1,80 Meter groß
– südländische Herkunft, sprach akzentfreies Deutsch
– normale bis kräftige Statur
– dunkle Bekleidung, schwarze Wollmütze
– trägt schwarze Kunststoffbrille

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizeiinspektion Havelland unter Tel. (03321) 400-0 entgegen.

Von MAZonline

Mit dem Dallgower Autor Uwe Kirsch startet eine neue Lesereihe im Havelland. Die Thalia-Buchhandlung geht dazu auf Wanderschaft. Zum Auftakt stellt Kirsch in Rohrbeck und in Schönwalde sein Buch „Gutland“ vor, das so manche Dallgower Ereignisse amüsant und spannungsgeladen aufnimmt.

27.02.2018

Zaghaft strecken erste Krokusse ihre kleinen Köpfchen aus der Erde. Die Frühblüher machen die Falkenseer Bahnhofstraße pünktlich zum bevorstehenden Frühlingsanfang am Montag ein kleines bisschen bunter. Eine Freude für jeden wintermüden Autofahrer, Radler oder Fußgänger.

18.03.2017

Der Rathenower Jürgen Stärke hat sich vor drei Jahren mit einer Musikschule selbstständig gemacht und muss heute feststellen, dass seine Räumlichkeiten in der Musikbrauerei an der Bammer Landstraße 1 in Rathenow viel zu klein geworden sind. Jetzt soll ein Seitenflügel der Musikbrauerei ausgebaut werden, um die räumlichen Möglichkeiten deutlich zu verbessern.

15.03.2017