Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Tasche entrissen

Havelland: Polizeibericht vom 15. Februar Tasche entrissen

Ein unbekannter Mann hat am Sonntagabend in Falkensee eine Frau verfolgt und ihr dann die Tasche entrissen. Die Frau blieb unverletzt. Der Täter flüchtete.

Voriger Artikel
Aus der Jugendabteilung zum Feuerwehrmann
Nächster Artikel
Asylbewerber mit Flasche und Reizgas attackiert

Die Polizei ermittelt wegen eines Raubes in Falkensee.

Quelle: dpa-Zentralbild

Falkensee. Einer 54-Jährigen ist am späten Sonntagabend in der Falkenseer Hamannstraße eine Tasche entrissen worden. Zuvor hatte die Frau, die zu Fuß unterwegs war, einen Mann bemerkt, der ihr schon einige Zeit folgte. Die 54-Jährige blieb bei dem Angriff unverletzt und konnte die Tasche kurz darauf in der Nähe wiederfinden. Allerdings fehlte das Geld. Polizisten suchten nach dem unbekannten Angreifer, konnten ihn aber nicht finden.

Friesack: Mit der Faust geschlagen

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Nacht zum Sonntag in Friesack wurde ein 22-Jähriger im Gesicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Ein Unbekannter hatte den jungen Mann mit der Faust geschlagen. Warum es zu dem Streit in einer Lokalität kam, ist nicht bekannt. Zu den Hintergründen ermittelt die Kriminalpolizei.

Falkensee: Zusammenstoß ohne Fahrer

Weil ein Auto nicht gegen das Wegrollen gesichert war, ist es am Sonntagnachmittag in der Markomannenstraße in Falkensee zu einem Verkehrsunfall gekommen. Eine Fahrerin hatte ihren Wagen am Straßenrand auf einer Anhöhe geparkt und diesen bereits verlassen, als er sich von selbst in Bewegung setzte. Bei dem Versuch den rollenden Pkw zu stoppen, verletzte sich die Frau und wurde von Rettungskräften in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Den Zusammenstoß mit einem ebenfalls geparkten Pkw hatte sie nicht mehr verhindern können. Beide Autos blieben fahrbereit. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 3500 Euro geschätzt.

Nauen: Berauscht Auto gefahren

Stark alkoholisiert war ein Autofahrer am Sonntagvormittag in Nauen unterwegs. Polizisten hatten den VW des Mannes in Höhe Lindenplatz gestoppt und bei der Kontrolle Alkoholgeruch bei dem 47-Jährigen festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,20 Promille. Der Fahrer musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg