Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Tatort Falkenhorst
Lokales Havelland Tatort Falkenhorst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 22.10.2013
Scharf und im XXL-Format: So flackert Kommissar Frank Thiel im Familiencafé über die Leinwand. Quelle: Juliane Primus
Anzeige
Falkensee

Im Familiencafé des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) im Falkenhorst können Krimifans fernab vom heimischen Sofa den Tatort auf Großbildleinwand verfolgen. Gruseln im Kollektiv liegt deutschlandweit im Trend. Auf der offiziellen Tatort-Internetseite sind mehr als 500 Tatort-Kneipen aufgelistet. Dunkelziffer unbekannt.

"Um das zu erleben, sind wir schon mal extra nach Potsdam gefahren. Ins Elflein, einer Studentenkneipe", erzählt Tatort-Liebhaberin Nora Zander aus Falkensee. Sie hatte in der Zeitung gelesen, dass das gut 40Jahre alte Fernsehformat besonders unter jungen Leuten ein Comeback erlebt. Kein Sonntagabend ohne Saalfeld und Keppler, Batic und Leitmayr, Boerne und Thiel. "Da wollten wir dabei sein. Und es war toll", schwärmt Nora Zander. Dieses alte durchgesessene Sofa! Die vielen Studenten! Nur der Weg war so weit. In das erst im Mai eröffnete Familiencafé sind es für Nora Zander, Ehemann Helge Engelmann und Tochter Katharina nur zehn Minuten mit dem Rad. "Für uns ist das praktisch", freut sich Helge Engelmann.

"Nach zwei Dritteln war mir klar, dass es der junge Chinese war", sagt Jörg Broske als der Fall gelöst ist und der Abspann läuft. Jörg Broske ist ein eingeschworener Krimigucker. "Tatort schau ich schon seit 20 Jahren", sagt der Falkenseer. Doch sein Liebling ist der einarmige "Polizeiruf"-Kommissar Tauber, auch wenn Schauspieler Edgar Selge bereits 2009 ein letztes Mal diese Rolle spielte.

Wenn am kommenden Sonntag die beiden Münchner Kommissare Batic und Leitmayr in einem Sumpf aus Korruptionen ermitteln, ist Nora Zander mit ihrer Familie wieder im Falkenhorst dabei. Sie hofft, dass im Wohnviertel das Krimifieber ausbricht und es von Woche zu Woche voller wird im Falkenhorst. Nächsten Sonntag jedenfalls steht Hoffmeyer-Zlotnik wieder hinter der Theke.

Von Juliane Primus

Havelland Rathenower MAP GmbH investiert in neue Maschine - Neues Bohrwerk für 20-Tonnen-Teile

Das Jahr 2013 ist für die Maschinen- & Apparatebau Produktions GmbH (kurz MAP) am Grünauer Weg nicht ganz so gut gelaufen wie gewünscht. Das Unternehmen ist mit derzeit 270 Beschäftigten einer der größten Betriebe Rathenows. Jetzt hat MAP ein neues Bohrwerk für eine Million Euro angeschafft.

24.10.2013
Havelland Naturpark Westhavelland bewirbt sich um Titel "Sternenpark" - Und über uns leuchtet die Milchstraße

Der offizielle Titel ist zwar noch nicht da. Trotzdem stellt sich der Naturpark Westhavelland in einer neuen Broschüre schon mal als Sternenpark vor. Und das in großer Auflage. Die Broschüre sieht sie als zusätzlichen Pluspunkt bei der Bewerbung um den offiziellen Titel "Dark Sky Reserve".

24.10.2013
Havelland Die Rohrweberei in Pritzerbe wird zum Museum - Wo Schilf zu Geld gesponnen wird

Lotti bekommt ihre Schmuddelecke. Als sie weiland Schilf zu Matten webte, waren die Wände rings um ihren staubigen Arbeitsplatz weder hell noch sauber. Nach monatelangen Bauarbeiten will die Kommune die Rohrweberei am Samstag erstmals der Öffentlichkeit als Museum präsentieren.

24.01.2014
Anzeige