Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Taucher suchen nach 77-Jähriger

Premnitz: Rollator löst Großeinsatz aus Taucher suchen nach 77-Jähriger

Ein am Ufer stehender Rollator in Premnitz (Havelland) hat am Montag und Dienstag erneut eine groß angelegte Suchaktion ausgelöst. Der Rollator ist bereits vergangene Woche entdeckt worden. Der Hinweis eines Mannes hat nun erneut Bewegung in den Fall gebracht.

Voriger Artikel
Harald Petzold soll nominiert werden
Nächster Artikel
Betrunkener Asylbewerber bedroht Wachmann

Einer der Taucher, die am Mittwoch nach der Vermissten gesucht hat.

Quelle: M. Kniebeler

Premnitz. In dem Vermisstenfall in Premnitz gibt es neue Erkenntnisse: Am Montagvormittag meldete sich ein älterer Mann bei der Polizei und berichtete, dass er seine Lebensgefährtin vermisse. Seit vergangenem Dienstag habe er zu der 77-Jährigen keinen Kontakt mehr aufnehmen können. Nähere Überprüfungen in der Wohnung und im Umfeld der Frau erhärteten den Verdacht, dass es sich um die Besitzerin des aufgefundenen Rollators handeln könnte.

Dieser Rollator stand herrenlos am Ufer

Dieser Rollator stand herrenlos am Ufer.

Quelle: M. Kniebeler

Wegen diesem herrenlosen Rollator kam es am Mittwoch in Premnitz rund um die Alte Hauptstraße bereits zu einer groß angelegten Suche: Der Rollator stand einsam am Havelufer, von dort führten Fußspuren im Schnee zu Wasser. Mit Tauchern und Rettungsbooten wurde nach einer oder einem Vermissten gesucht. Zu diesem Zeitpunkt wurde jedoch nichts Verdächtiges gefunden. Ermittlungen in naheliegenden Einrichtungen und Krankenhäusern sowie die Überprüfung der Identifizierungsnummern des Rollators brachten keine Hinweise, so dass die Suche eingestellt werden musste.

Am Montagabend ist die Suche eingestellt worden

Am Montag wurde eine erneute Suche auf dem Wasser mit Unterstützung von Tauchern der freiwilligen Feuerwehr gestartet. Auch ein Ortungsboot mit Echolot sowie zwei Wasserortungshunde kamen zum Einsatz. Nachdem die Hunde an einer Stelle anschlugen, wurde diese intensiv durch Taucher abgesucht. Auch dies führte allerdings nicht zu der Vermissten. Die Suche wurde am Abend zunächst eingestellt.

Ein Boot bei der Suche

Ein Boot bei der Suche.

Quelle: M. Kneibeler

Auch die am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr wieder aufgenommene Suche, am Ufer und durch Wasserschutzpolizei, Kameraden der Feuerwehr und Tauchern im Wasser brachte bisher keinen Erfolg. Die Helfer sind weiterhin im Einsatz.

Die Havel, die auf diesem Abschnitt eine nicht gewerblich befahrene Wasserstraße ist, wurde jeweils für die Zeiten der Absuche gesperrt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg