Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Teilnehmerrekord zur Halbzeit: 139 Leseratten

Sommerlesclub 2015 in Rathenow Teilnehmerrekord zur Halbzeit: 139 Leseratten

Noch vier Wochen lang können sich Schüler in der Rathenower Stadtbibliothek im Rahmen des Sommerleseclubs exklusiv mit dem neuesten Lesestoff versorgen. 328 Bücher stehen zur Auswahl, so viele wie noch nie. Ein Rekord ist auch die aktuelle Teilnehmerzahl, die schon jetzt bei 139 liegt.

Voriger Artikel
Werkstatt benötigt Nachwuchs
Nächster Artikel
Zwei Verletzte in Elstal

Hannes Cornelius kommt dreimal pro Woche um neuen Lesestoff auszuleihen.

Quelle: Foto: Ch. Schmidt

Rathenow. 20 Bücher hat Hannes-Cornelius aus Gräningen in den Sommerferien bereits gelesen. Dreimal pro Woche fährt seine Mutter mit ihm nach Rathenow in die Stadtbibliothek, um neuen Lesestoff zu besorgen. Der Elfjährige verschlingt die Bücher geradezu. Zwei Tage, zwei Werke, das ist für Hannes-Cornelius ein ganz normales Pensum. Dass er in diesem Sommer so viele neue Bücher lesen kann, ist dem Sommerleseclub zu verdanken, den die Rathenower Stadtbibliothek bereits zum sechsten Mal veranstaltet.

Gerade zog Stefan Nitsche, Mitarbeiter der Stadtbibliothek, Halbzeitbilanz und die ist in diesem Jahr mehr als rekordverdächtig. 139 Jungen und Mädchen nehmen in diesem Jahr teil, so viele wie noch nie. 2014 waren es 114. Bis jetzt haben die Mitarbeiter 570 Entleihungen registriert. Letztes Jahr waren insgesamt 689.

„Mein Lotterleben“ kommt besonders gut an

Auch die Zahl der Bücher kann sich sehen lassen. Mit 308 Büchern startete der Sommerleseclub, inzwischen stehen 328 Exemplare zur Auswahl.

Besonders gut kommt in diesem Jahr wieder die Comic-Romanreihe „Gregs Tagebuch“ an. Auch „Mein Lotterleben“ und die „Warrior Cats“ stehen bei den jungen Lesern wieder ganz hoch im Kurs.

Die Teilnehmer kommen längst nicht nur aus Rathenow. Viele aus den umliegenden Dörfern und sogar aus Sachsen-Anhalt besuchen mit den Eltern in den Ferien die Bibliothek um am Sommerleseclub teilzunehmen.

Abschlussfest steigt am 23. September

Noch vier Wochen lang können Jungen und Mädchen sich die neuesten Fantasy-Geschichten, Comics, Abenteuerromane, Reise- oder Pferdebücher ausleihen. Auch wer sich bisher noch nicht für den Sommerleseclub angemeldet hat, kann noch mitmachen. Erst am 11. September müssen alle Teilnehmer ihr Logbuch abgeben. Darin wird jedes gelesene Buch eingetragen und von den Schülern selbst mit einer Note bewertet.

Am 23. September sind dann - wie in den Jahren zuvor – alle Teilnehmer zu einem großen Abschlussfest eingeladen. Als Belohnung winkt für alle fleißigen Leser das Sommerleseclub-Zertifikat.

Hannes-Cornelius ist übrigens längst nicht die einzige Leseratte. Es sind schon einige Kinder, die bereits zehn oder mehr Bücher gelesen haben, so Nitsche.

 

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg