Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Toleranzfest geht in die 5. Runde

Buntes Nauen Toleranzfest geht in die 5. Runde

Am Mittwoch wird in Nauen das fünfte Toleranzfest gefeiert. Mit dem bunten Familienfest wollen die Organisatoren ein Zeichen gegen Hass und Gewalt setzen. Zur Eröffnung wird auch Landtagspräsidentin Britta Stark erscheinen.

Voriger Artikel
CDU will am Mittwoch Diana Golze abwählen
Nächster Artikel
Stricken für den guten Zweck

Flüchtlinge willkommen: Mahnwache in Nauen Ende August 2015 nach dem Brandanschlag auf die OSZ-Turnhalle.

Quelle: dpa

Nauen. Bereits zum 5. Mal wird am Mittwoch in Nauen wieder das Toleranzfest gefeiert. Um 12 Uhr wird das Fest mit einem offiziellen Akt im Rathaus eröffnet. Neben Bürgermeister Detlef Fleischmann (SPD) wird auch die Brandenburger Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) anwesend sein. Auch verschiedene Vertreter aus der Landes- und Bundespolitik, der Kirche, sowie Sprecher der Willkommensinitiativen aus dem Havelland werden während der Eröffnung zu Wort kommen.

Familienfest beginnt um 14 Uhr

Ab 14 Uhr beginnt dann das eigentliche Familienfest rund um die Gartenstraße und den Lindenplatz. Es werden rund 31 Marktstände aufgebaut sein, an denen sich die verschiedenen Unterstützer des Festes präsentieren. Allein an elf Ständen wird es vielfältige Angebote für Kinder und Familien geben. Durch verschiedene kulturelle Aktivitäten und ein internationales Suppenfest soll der Nachmittag zu einem fröhlichen und bunten Ereignis werden. Für die musikalische Unterhaltung wird unter anderem die Line-Dance-Gruppe der Käthe-Kollwitz-Schule sorgen. Auch eine Trommelgruppe aus Premnitz und eine syrische Folkloreband werden ihr musikalisches Können zum Besten geben. Der zweite musikalische Teil wird dann um 19 Uhr mit FourtyTwo, Wortrausch und Chap beginnen.

Die NPD hält zeitgleich eine Mahnwache ab

Organisiert wird das Fest vom Humanistischen Freidenkerbund Havelland, dem Jugendhilfeverein Mikado und der evangelischen Kirche. Das Fest soll ein Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt. „Feiern für die Toleranz und das mit einer klaren politischen Aussage“, beschreibt es der Vorsitzende des Freidenkerbundes Volker Mueller. Vor allem soll das Fest den rechten Kräften in der Stadt etwas entgegensetzen. Denn wie jedes Jahr am 20. April kommt auch heute wieder die NPD in Nauen zusammen. Um 19 Uhr treffen sich die Anhänger zu einer Mahnwache am Friedhof. So etwas dürfe man einfach nicht unkommentiert stehen lassen, sagte Volker Mueller vom Humanistischen Freidenkerbund.

Von Danilo Hafer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg