Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Toleranzfest geht in die 5. Runde
Lokales Havelland Toleranzfest geht in die 5. Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 19.04.2016
Flüchtlinge willkommen: Mahnwache in Nauen Ende August 2015 nach dem Brandanschlag auf die OSZ-Turnhalle. Quelle: dpa
Anzeige
Nauen

Bereits zum 5. Mal wird am Mittwoch in Nauen wieder das Toleranzfest gefeiert. Um 12 Uhr wird das Fest mit einem offiziellen Akt im Rathaus eröffnet. Neben Bürgermeister Detlef Fleischmann (SPD) wird auch die Brandenburger Landtagspräsidentin Britta Stark (SPD) anwesend sein. Auch verschiedene Vertreter aus der Landes- und Bundespolitik, der Kirche, sowie Sprecher der Willkommensinitiativen aus dem Havelland werden während der Eröffnung zu Wort kommen.

Familienfest beginnt um 14 Uhr

Ab 14 Uhr beginnt dann das eigentliche Familienfest rund um die Gartenstraße und den Lindenplatz. Es werden rund 31 Marktstände aufgebaut sein, an denen sich die verschiedenen Unterstützer des Festes präsentieren. Allein an elf Ständen wird es vielfältige Angebote für Kinder und Familien geben. Durch verschiedene kulturelle Aktivitäten und ein internationales Suppenfest soll der Nachmittag zu einem fröhlichen und bunten Ereignis werden. Für die musikalische Unterhaltung wird unter anderem die Line-Dance-Gruppe der Käthe-Kollwitz-Schule sorgen. Auch eine Trommelgruppe aus Premnitz und eine syrische Folkloreband werden ihr musikalisches Können zum Besten geben. Der zweite musikalische Teil wird dann um 19 Uhr mit FourtyTwo, Wortrausch und Chap beginnen.

Die NPD hält zeitgleich eine Mahnwache ab

Organisiert wird das Fest vom Humanistischen Freidenkerbund Havelland, dem Jugendhilfeverein Mikado und der evangelischen Kirche. Das Fest soll ein Zeichen setzen gegen Hass und Gewalt. „Feiern für die Toleranz und das mit einer klaren politischen Aussage“, beschreibt es der Vorsitzende des Freidenkerbundes Volker Mueller. Vor allem soll das Fest den rechten Kräften in der Stadt etwas entgegensetzen. Denn wie jedes Jahr am 20. April kommt auch heute wieder die NPD in Nauen zusammen. Um 19 Uhr treffen sich die Anhänger zu einer Mahnwache am Friedhof. So etwas dürfe man einfach nicht unkommentiert stehen lassen, sagte Volker Mueller vom Humanistischen Freidenkerbund.

Von Danilo Hafer

Am Mittwoch kommt es zur Kampfabstimmung in der Rathenower Stadtverordnetenversammlung. Die CDU, die inzwischen die stärkste Fraktion in der SVV stellt, hat einen Abwahlantrag gegen die Vorsitzende Diana Golze (Linke) gestellt. Die will aber keinesfalls gehen. Was kann am Mittwoch passieren? Die MAZ klärt auf.

19.04.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 19. April - Falkensee: Zehnjährige bei Sturz verletzt

Eine zehnjährige Schülerin war am Dienstagmorgen mit ihrem Fahrrad auf dem Weg zur Schule. In der Elsterstraße von Falkensee kam sie mit ihrem Fahrrad ins Straucheln und stürzte. Nach dem Unfall klagte das Kind über Schmerzen im Knie und wurde zusammen mit der eintreffenden Mutter zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

19.04.2016

Entscheidend kann sein, welcher der beiden Bewerber bei der Bürgermeister-Stichwahl von Premnitz am Sonntag mehr Stimmen der zwei im ersten Wahlgang ausgeschiedenen Kandidaten holt. Ralf Tebling (SPD) lag nur 502 Stimmen vor dem Einzelbewerber Felix Burghardt. Die zwei ausgeschiedenen Christian Peter (CDU) und Kai Berger (AfD) hatten zusammen 1329 Stimmen.

19.04.2016
Anzeige