Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Tolle und stressige Tage für Rathenows Narren
Lokales Havelland Tolle und stressige Tage für Rathenows Narren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 27.02.2017
Das Männerballett des Rathenower Carneval Clubs, die „Kometen“ tanzten in Feinripp und mit cooler Baseballkappe ein Boy-Band-Medley. Quelle: Uwe Hoffmann
Anzeige
Rathenow

Für die Aktiven des Rathenower Carneval Clubs (RCC) sind die tollen Tage zum Finale der närrischen Saison auch in diesem Jahr wieder recht stressig. Nach der siebten Weiberfastnacht am Donnerstag feierte der RCC am Freitag und Samstag seine Prunksitzungen im Stammlokal, dem Havelrestaurant Schwedendamm. Und nach der kurzen Pause am Sonntag nimmt der RCC am Montag schon wieder mit einem eigenen Wagen am Rosenmontagsumzug in Friesack teil.

Zur zweiten Prunksitzung am Samstagabend, die durch das fünfjährige Kinderprinzenpaar, „ihre Niedlichkeit“ Mia und „seine Winzigkeit“ Gustav sowie das Prinzenpaar „ihre Lieblichkeit“ Madeleine I. und „seine Tollität“ Mirko I. eröffnet wurde, feierten in diesem Jahr sehr viele junge Rathenower mit. Es waren unter anderem Mitschüler der „Sternchen“ und der vier neuen Mitglieder, die in dieser Session das Männerballett stark verjüngten. Auch die Kostüme der Gäste waren in diesem Jahr wieder recht ausgefallen. Paul Schönfeld, der 2014/2015 gemeinsam mit „Sternchen“ Maria Schmidt das RCC-Prinzenpaar gab, kam als Gallier Obelix verkleidet.

RCC-Präsident verkleidete sich als Riesenbaby

Auch RCC-Präsident Mario Lienig legte, nach seiner Verkleidung als Mario(n) zur Weiberfastnacht, noch einmal nach. Nach dem knapp dreistündigen Programm trat er im Partnerlook gemeinsam mit Ehefrau und „Rakete“ Claudia als „Riesenbaby“ auf. Claudia Lienig bekam nach ihrem Auftritt mit den „Raketen“ einen Blumenstrauß, sie hatte am Samstag Geburtstag.

Der RCC-Präsident kam mit seiner Gattin im Partnerlook. Die beiden hatten sich als Riesenbabys verkleidet. Quelle: Uwe Hoffmann

Bei den Tanzensembles, wie den „Schnuppen“, der „Grünen Garde“, den „Tanzmariechen“, den „Sternchen“, den „Raketen“ und den „Kometen“ steht und fällt vieles mit den engagierten Eltern der jüngeren Tänzerinnen und natürlich mit den Trainerinnen. „Sternchen“ Tocessa Tessin, die nach der Session 2014/2015 bei der „Grünen Garde“ mit dem Tanzen aufhörte, gab nun auch aus Zeitgründen die Trainerfunktion der Gardetänzerinnen auf. Die „Grüne Garde“ wird weiterhin durch Susan Kadach trainiert. Für „Sternchen“ Emilia Langer bedeutet ihr diesjähriger Skiunfall eine mehrmonatige Zwangspause als Tänzerin. So nahm die 15-Jährige, mit geschientem Beim und Gehhilfen aus der Hand der Trainerin Jenny Kämpfe und des RCC-Prinz Mirko I. zum hoffentlich nur vorübergehendem Abschied den RCC-Ehrenorden entgegen.

Am Rosenmontag mischt der RCC in Friesack mit

Das Programm in diesem Jahr bereicherte erstmals Männerballett-Mitglied Christian Schult mit zwei Gesangstiteln und einem Duett mit „Johnny“, dem Sänger der „Schimmler“, die zur Programmpause Rock’n’Roll-Klassiker spielten und auf die Tanzfläche lockten. Das Publikum nahm die Einladung an und tanzte nicht nur hier ausgelassen mit. Auch nach dem Programm zeigten sich die Gäste zu Liedern wie dem „Ketchup-Song“ von Las Ketchup choreographiesicher.

Proklamation „ihrer Lieblichkeit“ Madeleine I. und „seiner Tollität“ Mirko I. Quelle: Uwe Hoffmann

„Heute schon geTrumpelt? Große Fresse und von Nichts eine Ahnung“, begann Mario Lienig seine Bütt in der Rolle des Großen Kurfürsten. Und RCC-Vize Thomas Fischer klagte sein Leid als geschädigter Ehemann, der seine Frau immer wieder zum Shoppen im „Ikea“-Dschungel begleiten muss. Als „schweigsame Damen“ traten in diesem Jahr Elke Fiege und Claudia Lienig auf. In ihrem pantomimischen Sketch wetteiferten beide Frauen, welche wohl am attraktivsten aussieht. Elke Fiege half da mit außergewöhnlichen „Cremes“ nach und schmierte sich Margarine und Nuss-Nougat-Creme ins Gesicht.

Der Rosenmontagsumzug in Friesack startet um 12.30 Uhr mit dem RCC-Wagen auf dem Marktplatz. In diesem Jahr will auch das Fernsehen von diesem traditionsreichem Umzug berichten.

Die RCC-Sternchen leckten wieder eine flotte Sohle aufs Parkett. Quelle: Uwe Hoffmann

Von Uwe Hoffmann

Ganz in Weiß – über Kleid und Torte bis zur Kutsche: So präsentierte sich die Falkenseer Stadthalle am Wochenende. Eine große Hochzeitsmesse lockte sowohl Aussteller als auch Besucher in den ansonsten eher nüchternen Bau. Die Messe bot Traditionelles, aber auch Originelles zum Thema Hochzeit.

26.02.2017

Am Samstag wurde im Chorraum der Sankt-Marien-Andreas-Kirche eine Ausstellung zur Bebauung des Rathenower Kirchbergs eröffnet. Während Stadtplaner Jens Hubald die einzelnen Entwürfe mit ihren Vor- und Nachteilen erläuterte, äußerten sich einige Bürger sehr kritisch zu den Bebauungsplänen.

26.02.2017

Schwerer Verkehrsunfall in Rathenow (Havelland): Nach einem Crash auf dem Schwedendamm ist ein verletzter Motorradfahrer vom Unfallort geflüchtet. Die Suche mit Hunden und Hubschrauber blieb erfolglos.

25.02.2017
Anzeige