Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Toter im Havelkanal entdeckt
Lokales Havelland Toter im Havelkanal entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 03.08.2016
Die Polizei ermittelt jetzt zur Todesursache. Quelle: dpa
Anzeige
Brieselang

Im Havelkanal in Brieselang wurde vor Kurzem ein im Wasser treibender lebloser Körper entdeckt. Der Vorfall ereignete sich bereits in der vorigen Woche. Eine Leserin hatte die MAZ jetzt darauf aufmerksam gemacht, die Polizei bestätigte am Mittwoch den Vorfall. Wie zu erfahren war, hatten zwei Frauen, die mit ihren Hunden unterwegs waren, in Höhe des verlängerten Wiesenweges Kleidungsstücke am Ufer entdeckt, jedoch niemanden, dem sie gehören könnten. Auf ihr Rufen antwortete ebenfalls keiner. Der Bootsführer eines vorbei fahrenden Sportbootes fand kurz darauf die leblose Person, die etwa vier Meter vom Ufer entfernt war. Wie die Staatsanwaltschaft mitteilte, sei ein Verfahren eingeleitet worden, um die Todesursache und die Umstände des Todes zu ermitteln.

Von Andreas Kaatz

Erneut sind Przewalski-Pferde aus der Zucht in der Döberitzer Heide nach Asien transportiert worden. Sie leben künftig in einem Nationalpark. Es sind nicht die ersten Wildpferde, die von Brandenburg aus in die große weite Welt gezogen sind.

03.08.2016

Als erster Kindergarten in Ketzin/Havel darf sich „Wirbelwind“ in Falkenrehde jetzt musikalische Kita nennen. Das Zertifikat „Carusos“ wurde am Dienstag überreicht.

03.08.2016
Havelland Serie „MAZ zu Hause in Kienberg“ - Etwas abgelegen, aber mit viel Grün

Im Rahmen der Serie MAZ zu Hause in...“ haben wir uns diesmal in Kienberg umgeschaut. Der Nauener Ortsteil liegt im Norden des Stadtgebietes, etwas abseits von der B 273. Dort gibt es eine recht gut ausgelastete Kita, einen Sport- und einen Feuerwehr-Förderverein. Allerdings fehlt es an einer Einkaufseinrichtung.

03.08.2016
Anzeige