Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Transporter prallt auf Schilderwagen

Sperrung bei Brieselang Transporter prallt auf Schilderwagen

Der westliche Berliner Ring musste am Mittwochvormittag in Richtung Magdeburg voll gesperrt werden. Ein Transporter hatte bei Brieselang einen Schilderwagen gerammt. Beim Einsatz von Feuerwehr und Rettungswagen kam es zu unschönen Szenen in der Rettungsgasse.

Voriger Artikel
Amt Rhinow soll Hundehaltung kontrollieren
Nächster Artikel
Westhavelland: Bündnis für Familie zieht um

Auch die Brieselanger Feuerwehr kam zum Einsatz.

Quelle: dpa

Brieselang. Ein Transporter mit Potsdamer Kennzeichen ist am Mittwochmorgen, um 9.54 Uhr auf dem westlichen Berliner Ring, zwischen den Anschlussstellen Brieselang und Berlin-Spandau, in einem zweispurigen Bereich, ungebremst auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei geprallt, der dort eine Baustelle absicherte. Durch den Aufprall wurde der Schilderwagen gegen den Lkw gedrückt, an den er angekoppelt war. Der Kleintransporter kam nach der Kollision nach links von der Autobahn ab, drehte sich und krachte in die Mittelleitplanke. Der 56-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde leicht verletzt und kam zur Behandlung ins Nauener Krankenhaus. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wurden nicht verletzt, da der Lkw mit angehängtem Schilderwagen zum Zeitpunkt des Aufpralles unbesetzt war. Aufgrund der Heftigkeit des Aufpralles waren die beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro.

Während der Anfahrt der Feuerwehr zum Unfallort kam es in der Rettungsgasse zu einer seitlichen Berührung zwischen dem Spiegel des mit Sondersignal fahrenden Feuerwehrautos und einem im Stau stehenden Lkw, bei dem geringer Sachschaden entstand. Außerdem leitete die Polizei gegen zwei Fahrzeugführer Ordnungswidrigkeitenverfahren ein, da diese sich an den Rettungswagen gehangen haben und mit durch die Rettungsgasse gefahren sind.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Fahrbahn in Richtung Magdeburg bis 13.50 Uhr Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Autobahn abgeleitet. Inzwischen fließt der Verkehr wieder.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg