Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Transporter prallt auf Schilderwagen
Lokales Havelland Transporter prallt auf Schilderwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 16.03.2016
Auch die Brieselanger Feuerwehr kam zum Einsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Brieselang

Ein Transporter mit Potsdamer Kennzeichen ist am Mittwochmorgen, um 9.54 Uhr auf dem westlichen Berliner Ring, zwischen den Anschlussstellen Brieselang und Berlin-Spandau, in einem zweispurigen Bereich, ungebremst auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei geprallt, der dort eine Baustelle absicherte. Durch den Aufprall wurde der Schilderwagen gegen den Lkw gedrückt, an den er angekoppelt war. Der Kleintransporter kam nach der Kollision nach links von der Autobahn ab, drehte sich und krachte in die Mittelleitplanke. Der 56-jährige Fahrer des Kleintransporters wurde leicht verletzt und kam zur Behandlung ins Nauener Krankenhaus. Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wurden nicht verletzt, da der Lkw mit angehängtem Schilderwagen zum Zeitpunkt des Aufpralles unbesetzt war. Aufgrund der Heftigkeit des Aufpralles waren die beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 100.000 Euro.

Während der Anfahrt der Feuerwehr zum Unfallort kam es in der Rettungsgasse zu einer seitlichen Berührung zwischen dem Spiegel des mit Sondersignal fahrenden Feuerwehrautos und einem im Stau stehenden Lkw, bei dem geringer Sachschaden entstand. Außerdem leitete die Polizei gegen zwei Fahrzeugführer Ordnungswidrigkeitenverfahren ein, da diese sich an den Rettungswagen gehangen haben und mit durch die Rettungsgasse gefahren sind.

Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Fahrbahn in Richtung Magdeburg bis 13.50 Uhr Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde von der Autobahn abgeleitet. Inzwischen fließt der Verkehr wieder.

Von MAZonline

Havelland Angst vor Hunden in Wassersuppe - Amt Rhinow soll Hundehaltung kontrollieren

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Gemeindevertretung Wassersuppe (Havelland) mit zwei Dobermännern beschäftigt: Die Hunde verbreiten Schrecken im Dorf, sagen Anwohner. Der Besitzer betont, dass die Tiere friedlich seien. Jetzt wurde das Amt Rhinow beauftragt, die Hundehaltung auf dem Grundstück zu kontrollieren.

16.03.2016

Am Dienstag besuchte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) den Rangierbahnhof in Elstal, um sich über den dort geplanten Bahntechnologie-Campus zu informieren. 12,8 Millionen Euro sollen bis 2018 in den Standort investiert werden. Erste Firmen seien schon interessiert.

16.03.2016

Wer an einen romantischen Ort im Havelland denkt, wird wohl unweigerlich den Märkischen Musenhof in Nennhausen (Havelland) im Kopf. Hier im Schloss und Park mitten im Havelland hat sich schon Fontane inspirieren lassen. Nun präsentieren die Havelländischen Musikfestspiele das wohl romantischste Hochzeitsgeschenk aller Zeiten.

16.03.2016
Anzeige