Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Tremmener Züchter zeigen seltene Rassen
Lokales Havelland Tremmener Züchter zeigen seltene Rassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:34 30.03.2018
André Mißbach erhielt für seine mit „vorzüglich“ bewerteten Hühner der sehr selten gehaltenen Rasse Altenglische Kämpfer birkenfarbig den Schirmherrenpreis. Quelle: Wolfgang Balzer
Anzeige
Tremmen

Bundesweit nur noch drei Züchter würden diese Rasse halten, erzählte André Mißbach aus Etzin vor der Voliere. Er zeigte die Tiere auf der Vereinsschau des Kleintierzuchtvereins Tremmen und Umgebung am Wochenende. „Sie wurden einst in England für den Hahnenkampf gezüchtet“, erläuterte der Züchter. Aber derartige Spektakel gebe es seit rund 120 Jahren nicht mehr. Allerdings stecke das kämpferische Blut noch immer in der Rasse und so sei es fast unmöglich, zwei Hähne gemeinsam zu halten.

Und noch eine Rarität hatte er außerhalb des offiziellen Programms mitgebracht. Zwei Edwards Jason, Fasanen, die in ihrer vietnamesischen Heimat seit Jahren in der freien Wildbahn nicht mehr gesichtet wurden. Mit seinen Fasanen nimmt André Mißbach an einem internationalen Erhaltungszuchtprogramm teil und würde, wie er sagte, bei Bedarf seine Tiere zur Auswilderung in Vietnam zur Verfügung stellen. Währenddessen sah Christian Fritz, ebenfalls Gastaussteller aus Etzin, bei seinen Vorwerkhühnern nach dem Rechten. „Diese Rasse steht auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Haustierrassen“, erzählte er.

Insgesamt 28 Zuchtfreunde aus dem Havelland und Berlin beteiligten sich mit 126 Hühnern und Tauben von 45 Rassen und Farbschlägen an der Tremmener Vereinsschau. Dazu kamen 82 Kaninchen von neun Rassen. Eine davon sind die Zwergwidder weiß Rotaugen, für die Peter Schultz aus Pessin den Schirmherrenpreis des Ketziner Bürgermeisters Bernd Lück zugesprochen bekam. Die Tremmener Ausstellung sei für ihn vor der Landesschau eine gute Gelegenheit zur Standortbestimmung.

Den dritten Schirmherrenpreis bekam der seit Jahrzehnten erfolgreiche Tremmener Taubenzüchter Eckart Krüger für seine Thüringer Flügeltauben blau ohne Binden. Er leitet den auch international auf zahlreichen Ausstellungen erfolgreichen Verein seit dem Jahre 1978. So haben Fred Jäckel aus Tremmen und Barbara Wiechert aus Etzin mit ihren Kaninchen an der Europaschau in Frankreich und an der Bundesschau teilgenommen und dort gute Bewertungen erhalten. Fred Jäckel konnte auf der Landes-Clubschau vor zwei Wochen in Hohen-Buckow mit seinen Zwergwiddern dunkel-eisengrau die besten Kaninchen dieser Rasse auf der Schau zeigen.

Von Wolfgang Balzer

Havelland Mutmaßlicher Hehler aus Falkensee - Wiederholungstäter bleibt auf freiem Fuß

Der Fahndungserfolg der Polizei war groß, als die Beamten in Schönwalde-Glien 2014 auf einem Grundstück mehr als 20 Motorradgetriebe und Motoren, gar ein komplettes Motorrad fanden – allesamt gestohlen. Nun musste sich ein 47-Jähriger aus Falkensee wegen Hehlerei vor Gericht verantworten. Doch es gab einen Freispruch.

11.10.2016

„Terra in Schönwalde-Glien. Malerei, Grafik, Plastik“ heißt die neue Ausstellung des Kreativ-Vereins, die bis 20. November zu sehen ist. Mehr als hundert Werke von 13 Künstlern sind zu bewundern. Der Kontakt der Gruppe aus der Hauptstadt ins Havelland besteht schon seit Jahren.

10.10.2016
Havelland Klares Ergebnis beim Bürgerentscheid - Stadtverwaltung Rathenow muss nicht umziehen

In Rathenow (Havelland) hat am Sonntag ein Bürgerentscheid ein klarer Ergebnis gebracht. Mit großer Mehrheit ist für den Verbleib des Rathauses am bisherigen Standort gestimmt worden. Zum Schluss hatte die Auseinandersetzung um Umzug oder Verbleib der Stadtverwaltung noch einmal Schärfe bekommen.

07.03.2018
Anzeige