Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Trickbetrüger prellen Mann um 17.000 Euro

Sie haben gewonnen, aber ... Trickbetrüger prellen Mann um 17.000 Euro

Der Trick ist nicht neu und funktioniert doch immer wieder. Trickbetrüger täuschen Gerichtsverfahren vor und pressen ihren Opfern Geld ab. Dabei stellen sie hohe Gewinne in Aussicht. Am Ende machen die Betrüger fette Beute – wie jetzt wieder in Großderschau (Havelland).

Voriger Artikel
Zwei Hunde attackieren Frau und beißen zu
Nächster Artikel
20 Jahre Meister maßgeschneiderter Lösungen


Quelle: dpa

Großderschau. Mehr als 17.000 Euro: Das ist die Beute aus einem Trickbetrug, dem ein Opfer aus Großderschau aufgesessen ist. Das ist passiert: Der Großderschauer erhielt im Dezember 2015 einen Telefonanruf von einer angeblichen Justizbehörde. Gegen den Großderschauer sei eine Klage aus einem „nicht ordnungsgemäß widerrufenen Gewinnspiel“ aus dem Jahre 2011 anhängig, hieß es. Weiter wurde dem späteren Opfer suggeriert, dass der daraus resultierende Gewinn zwar abgelaufen sei, aber unter bestimmten Voraussetzungen wieder freigegeben werden könne. Die Gewinnsumme wurde mit 86.000 Euro beziffert.

Der „Gewinn“ stehe in der Türkei bereit, könne aber erst nach Begleichung einer Forderung aus der anhängigen Klage, ausgeschüttet werden.

Das Opfer überwies mittels einem Geldtransferdienstleister die geforderte Summe von 5.900 Euro an die angeblichen Kläger in die Türkei. Doch diese meldeten sich erneut, gaben wieder vor, Vertreter einer ordentlichen deutschen Behörde zu sein und täuschten sogar eine echte Telefonnummer und Mitarbeiternamen vor. Erst forderten sie eine Kaution, ebenfalls in Höhe von 5.900 Euro, danach sollten noch Gewinnsteuern in Höhe von 5.500 Euro gezahlt werden. Der Großderschauer überwies auch dieses Geld mit Hilfe eines Geldtransferdienstleisters.

Als der Großderschauer dann in den Behörden, die angeblich angerufen hatten, zurückrief, musste er feststellen, dass keiner dort mit ihm gesprochen hatte. Es stehe auch kein Gewinn zu Auszahlung, hieß es.

Diese Betrugsmasche ist nicht neu, allerdings fallen immer wieder Leute – vor allem Senioren – auf die Telefonate herein. Vor allem, weil die Anrufer sehr resolut wirken und ein Bedrohungsszenario aufbauen, das die Opfer einschüchtert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg