Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Dreckecken: ROW-Gebäude setzt sich ab
Lokales Havelland Dreckecken: ROW-Gebäude setzt sich ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 30.08.2017
Das alte Bildungswerk ist Spitzenreiter. Quelle: privat
Rathenow

Die Nachricht, dass das Offizierscasino Rathenow verkauft werden soll, passt ins Bild. Immerhin ist die Ruine eine der großen Dreckecken in der Stadt Rathenow. Bei der Abstimmung zu der Dreckeckenaktion der Märkischen Allgemeinen Zeitung ist noch Zeit, teilzunehmen. Das Offizierscasino liegt nicht auf dem ersten Platz. Der gebührt zurzeit dem ehemaligen ROW-Gebäude zwischen Wilhelm-Külz-Straße und Bergstraße, wo sich später ein Ausbildungswerk befand.

Das sind die Platzierungen

Rund 46 Prozent aller Teilnehmer haben sich für diese Bauruine entschieden. Mit deutlichem Abstand liegt das Offizierscasino mit 24 Prozent der Stimmen dahinter. Platz drei ist die Beschwerde über Hundekot auf Gehwegen und in Vorgärten (10 Prozent). Fünf Prozent der Teilnehmer finden Graffiti-Schmierereien an Häusern und Trafokästen als besonders störend.

Vier Prozent hatten sich bisher für das alte Tanzlokal in der Schlachthofstraße entschieden, drei Prozent fallen auf illegale Müllablagerungen am Körgraben, wo unter anderem ein Fahrrad entsorgt wurde. Jeweils zwei Prozent entfallen auf den ehemaligen Tafelladen im Heimstättenweg und das alte Lehrlingswohnheim in der Potsdamer Straße, Ecke Perleberger Straße. Ein Prozent hat die alte HO-Verkaufsstelle in der Semliner Straße – und bei nahe null Prozent (zwei Stimmen) liegt die Baulücke am Kirchplatz 4.

Bis Dienstag geht es weiter

Bis einschließlich kommenden Dienstag haben die MAZ-Leser noch Zeit, sich zwischen den vorgenannten Alternativen zu entscheiden. Die Abstimmung ist per E-Mail oder direkt Online möglich. Wenn die größten Dreckecken feststehen werden sich MAZ-Reporter noch einmal vor Ort begeben und berichten. Vor allem gehen wir der Frage nach, ob es Veränderungen gibt.

Einige Überraschungen

Insgesamt sind die Ergebnisse durchaus überraschend. Vor allem die Themen Hundekot und Graffiti scheinen lange nicht die Rolle in dem Zusammenhang zu spielen, wie es immer wieder den Anschein hat. Derweil hat Klaus Fürstenberg vom Verein „Unternehmer für Rathenow“, seiner Freude über die MAZ-Dreckeckenaktion Ausdruck verliehen. „Gut, dass so etwas angepackt wird, unsere Stadt muss sauberer werden.“

Und das kommt danach

Zum Abschluss der Aktion laden wir Politiker und Freiwillige, die aufräumen und sich für Sauberkeit in der Stadt engagieren zu einem MAZ-Talk.

Von Joachim Wilisch

Akteure aus dem gesamten Westhavelland machen sich seit Monaten immer wieder für ein geeintes und friedliches Europa stark. Wochenlang zeigten sie zunächst sonntags im Rathenower Stadtzentrum Präsenz und warben für Europa. Seit Juli laden die „Freunde für Europa“ monatlich zur Filmmatinee ein. Pünktlich vor der Wahl zeigen sie einen hochaktuellen Film.

30.08.2017

Erste Bürgermeister und Kommunalpolitiker im Landkreis Havelland haben gegen die geplante Kreisreform der Landesregierung unterschrieben. Das Volksbegehren läuft bis 28. Februar 2018, bis dahin kann ein jeder mit seiner Unterschrift zum Erfolg des Vorhabens beisteuern. Indes fürchten einige, dass Brandenburg an der Havel nach Einkreisung neue Kreisstadt werden könnte.

02.09.2017

Im Dezember 2012 sollte das 1911 eröffnete Offizierskasino in Rathenow (Havelland) versteigert werden. Das Mindestgebot lag damals bei 5500 Euro, kein einziges Gebot wurde abgegeben. Später erwarb ein Investor das denkmalgeschützte Objekt, getan hat sich an der Ruine nichts. Nun wird das Objekt im Internet angeboten. Kaufpreis: 265 000 Euro.

13.04.2018