Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -9 ° Schneeschauer

Navigation:
Umgehungsstraße rückt wieder ein Stück näher

Etzin/Wernitz/Markee Umgehungsstraße rückt wieder ein Stück näher

In einer verkehrstechnischen Untersuchung soll ermittelt werden, wie hoch die Belastung der Einwohner von Etzin, Wernitz und Markee im Havelland sein wird, wenn der Durchfahrtsverkehr in den Orten nach der Eröffnung des Hermes-Logistikzentrums im Gewerbegebiet Etzin weiter zunimmt. Ziel ist der Bau einer Umgehungsstraße.

Wernitz/Markee 52.5589079 12.9127139
Google Map of 52.5589079,12.9127139
Wernitz/Markee Mehr Infos
Nächster Artikel
Bis zu 500 neue Arbeitsplätze in Wustermark

Die gefährliche weil nur schwer einsehbare S-Kurve in Wernitz.

Quelle: Jens Wegener

Etzin/Wernitz/Markee. Der Landkreis Havelland wird eine verkehrstechnische Untersuchung für die Orte Wernitz, Markee und Etzin in Auftrag geben. „Auf der Grundlage der aktuellen und zu erwartenden Verkehrsverteilung soll ermittelt werden, wie die Belastung der Bürger in den drei Orten durch eine neue Straßenerschließung reduziert werden kann“, so Kreissprecherin Bianca Lange am Freitag.

Landrat Roger Lewandowski (CDU) sehe aufgrund der bereits bestehenden Verkehrsprobleme und der daraus resultierenden Bürgerbeschwerden, insbesondere aus dem Wustermarker Ortsteil Wernitz, akuten Handlungsbedarf, so Lange weiter.

Im Gewerbegebiet Etzin entsteht derzeit in Nachbarschaft des Auto-Service-Unternehmens Mosolf ein Logistikzentrum der Firma Hermes. Die Bauarbeiten haben im Dezember vergangenen Jahres begonnen und sollen im Herbst dieses Jahres abgeschlossen sein. Wenn dann an dem Standort täglich bis zu 220 000 Paketsendungen umgeschlagen werden, erhöht sich die Zahl der durch Wernitz, Etzin und Markee fahren Kleintransporter und großen Lkw erheblich.

Deshalb habe sich Roger Lewandowski in der vergangenen Woche mit den betroffenen Bürgermeistern Detlef Fleischmann (Nauen), Holger Schreiber (Wustermark) und Bernd Lück (Ketzin/Havel) beraten und die verkehrstechnische Untersuchung beschlossen, so Lange.

Ziel der betroffenen Kommunen ist der Bau einer Umgehungsstraße, den allerdings das Land zu großen Teilen finanzieren müsste. Die Ergebnisse der verkehrstechnischen Untersuchung könnten dazu beitragen, den Druck auf das Land zu erhöhen, Mittel bereit zu stellen.

Von Jens Wegener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
54cc601a-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Neugeborene aus dem Havelland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger im Landkreis Havelland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg