Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Ute Dombrowski liest in ihrer alten Heimat
Lokales Havelland Ute Dombrowski liest in ihrer alten Heimat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 08.10.2016
Ute Dombrowski liest am 13. Oktober in Rathenow. Quelle: Lisa Kabel
Anzeige
Rathenow

Die Autorin Ute Dombrowski kommt nach Rathenow und liest am Donnerstag, dem 13. Oktober, ab 19 Uhr im Havelrestaurant Schwedendamm aus ihren Büchern. Sie wurde 1967 in Rathenow geboren und hat hier auch lange Zeit gelebt. Besser bekannt ist sie wohl unter ihrem Geburtsnamen Warney, unter dem sie viele Jahre den Gemischten Chor Rathenow geleitet hat. 2001 zog sie um nach Rheinland-Pfalz – und hat dort das Schreiben von Büchern für sich entdeckt.

Zuerst verfasste sie eine Trilogie von Liebesromanen im weiteren Sinne: „Wenn Liebe nicht sein darf“, „Liebe in Gefahr“ und „Bittere Erfahrungen“ – alle jeweils überschrieben mit „Tabu“. Sie schildert in diesen Büchern ziemlich verfahrene Beziehungskisten. Einmal verliebt sich ihre Heldin, eine 33-jährige Lehrerin, in einen 17-jährigen Schüler. „Meine Hauptfigur“, verrät Ute Dombrowski, „macht immer alles falsch.“ Das hat sie indes nicht davon abgehalten, ihre Tabu-Trilogie auf fünf Bücher zu erweitern und bis Band sieben zu planen. Der allerletzte Satz steht schon fest.

Vorgestellt werden soll das neuste Werk „Liebe stirbt im Weinberg“

Aus ihrer Erstlingsreihe lesen will die Autorin in Rathenow aber eher nicht, nur falls sie vom Publikum nachdrücklich dazu aufgefordert werden sollte. Vorstellen möchte sie lieber ihr neustes Werk, das „Liebe stirbt im Weinberg“ heißt. Darin soll eine junge Journalistin ein Porträt über einen Jungwinzer schreiben. Die beiden verlieben sich ineinander, doch bald tauchen die ersten Probleme auf, weil es in der Winzerfamilie ein böses Familiengeheimnis gibt. Dann wird ein toter Mann gefunden, umgebracht von einer Frau. Die Geschichte spielt im Rheingau, einem Weinanbaugebiet, wo Ute Dombrowski heute lebt und die Gegend wundervoll findet. Wein von dort bringt mit zur Lesung nach Rathenow. Ihre Bücher bringt sie per Self Publishing heraus. Es gibt sie digital und als Taschenbuch.

Platzbestellungen in der Buchhandlung Tieke unter 03385/51 02 32. Internet: www.utedombrowski.jimdo.de

Von Bernd Geske

Für Brieselang soll ein Spielplatzkonzept in Auftrag gegeben werden. Das haben die Gemeindevertreter jetzt beschlossen, da sie insbesondere im Bereich Nord ein Defizit sehen. In einem ersten Schritt sollen die Planer aber erst einmal herausfinden, ob die vorhandenen Anlagen überhaupt ausreichend genutzt werden.

05.10.2016

Kreisdezernent Wolfgang Gall sieht sich in Dallgow-Döberitz Vorwürfen ausgesetzt sein Anhänger würde verbotenerweise auf der Straße geparkt werden und den Verkehr behindern. Anwohner haben sich an das Ordnungsamt und die MAZ gewandt; einige vermuten, dass Gall wegen seiner Position beim Landkreis Sonderrechte eingeräumt bekommt. Er selbst sieht sich im Recht.

05.10.2016

Felix Burghardt, der bei der Premnitzer Bürgermeisterwahl als Einzelkandidat hinter dem jetzigen Amtsinhaber Ralf Tebling (SPD) auf den zweiten Rang kam, hat seinen Arbeitsplatz gewechselt. Nachdem er 2006 bei der Stadt eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten begann und sich zum Standesbeamten qualifizierte, fängt er nun als Lehrer einer Grundschule neu an.

04.10.2016
Anzeige