Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
VW-Orchester spielt für die Förderschule

Rathenow VW-Orchester spielt für die Förderschule

Sie waren schon einmal in Rathenow, die Musiker des Philharmonic Volkswagen Orchestra. Damals machten sie zur Serenade unterm Sternenhimmel im Optikpark Musik. Diesmal gaben die Musiker auf dem Mühleninnenhof ein Konzert zu Gunsten des Fördervereins der Förderschule Spektrum in Rathenow.

Voriger Artikel
Abriss der Viskose geht dem Ende entgegen
Nächster Artikel
Ein Sportplatz nimmt Gestalt an

Das Volkswagen Philharmonic Orchestra bei seinem Auftritt.

Quelle: Uwe Hoffmann

Rathenow. Die Besucher des Konzertes des Philharmonic Volkswagen Orchestra im Optikpark wurden bereits am Eingang musikalisch begrüßt. Die Schüler und Lehrer der Trommelgruppe „taMbouRos“ der Förderschule „Spektrum“ legten sich an ihren Trommeln mächtig ins Zeug. Die 56 Profimusiker auf der großen Bühne spielten ihr 90-minütiges Konzert ohne Eintritt.

Geld für die Förderschule

Am Einlass konnte man aber zu Gunsten des Musikbereichs der Rathenower Förderschule spenden. Die Titelauswahl bot wohl für jeden der rund 200 Zuhörer etwas. Neben eher heiteren klassischen Stücken, wie der Overtüre zu Franz von Suppés „Die schöne Galatea“ oder Johann Strauß’ „Frühlingsstimmen-Walzer“ begeisterte das Orchester auch mit Musical-Melodien wie aus Cole Porters „Kiss me, Kate“ und Filmmelodien. Zu zwei Gesangstiteln kam eine junge Abiturientin auf die Bühne. Mit ihrer klaren, unverschnörkelten und kraftvollen Stimme überzeugte sie mit dem „James Bond 007“-Titelsong „Skyfall“ und Ed Sheerans „I see fire“. „Singen macht mir Spaß. Seit der 10. Klasse bekomme ich Gesangsunterricht“, erzählt die noch 17-Jährige Schülerin des 12. Jahrgangs der Gesamtschule „Neue Schleuse“ in Wolfsburg. „Später möchte ich unbedingt weiter Musik machen. Aber beruflich möchte ich eher in eine ganz andere Richtung gehen und Sprachen oder Medizin studieren.“

Am Eingang begrüßte die Trommelgruppe der Förderschule „Spektrum“ die Besucher

Am Eingang begrüßte die Trommelgruppe der Förderschule „Spektrum“ die Besucher.

Quelle: Uwe Hoffmann

Nach ihrem Konzert im Jahr 2010 zur „Serenade unterm Sternenhimmel“ gastierte das Philharmonic Volkswagen Orchestra bereits zum zweiten Mal im Optikpark. „Das Orchester wurde 1949, zu einer Weihnachtsfeier auf Initiative vom Mitarbeitern des Volkswagenwerks, als Werksorchester gegründet. Neben dem Sinfonieorchester gibt es noch ein Blasorchester und eine Big Band“, sagt Ulrich Kolf, der die insgesamt rund 90 Musiker seit 2002 leitet. „Das Ensemble besteht aus Profimusikern, die teilweise in anderen Orchestern, wie in Hannover oder Braunschweig spielen oder an Musikschulen unterrichten.“

Dirigent Ulrich Kolf mit den Rathenower Musiklehrern Iva Becheva und Krassimir Bechev (von links)

Dirigent Ulrich Kolf mit den Rathenower Musiklehrern Iva Becheva und Krassimir Bechev (von links).

Quelle: Uwe Hoffmann

Zu ihnen gehören auch zwei Musiker, die seit Jahren am Rathenower Standort der Musik- und Kunstschule Havelland unterrichten. Paukist Valerius Silvestru Har spielt bereits seit 1994 beim ehemaligen Werksorchester und unterrichtet in Rathenow Schlagzeug. Iva Becheva spielt im Philharmonic Volkswagen Orchestra seit 2002 erste Oboe. Ehemann Krassimir Bechev, der früher auch in Rathenow Oboe unterrichtete, spielt im Orchester an ihrer Seite. So kamen zum Konzert im Optikpark auch einige Rathenower Musikschüler. Und das Publikum forderte stehend eine Zugabe.

Von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg