Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Verbraucherzentrale warnt vor dubiosen Anrufen

Unseriöses Gewinnversprechen Verbraucherzentrale warnt vor dubiosen Anrufen

Die Kreativität von Betrügern kennt offenbar keine Grenzen. Mit einer neuen Masche versuchen Unbekannte seit einigen Tagen, an das Geld unbescholtener Bürger heranzukommen. Sabine Weiß-Gränzer, die Leiterin der Rathenower Verbraucherzentrale, berichtet von zwei aktuellen Fällen. Dabei geht es um vermeintliche Lotterie-Gewinne.

Voriger Artikel
Zwei Minister machen Mut
Nächster Artikel
Kunst aus Licht und Linsen
Quelle: dpa

Rathenow. Die Masche funktioniert so: Per Telefon meldet sich der Mitarbeiter einer Firma namens „Euro Million München“ und verkündet dem Gegenüber einen Gewinn von mehreren Tausend Euro – in einem der beiden Fälle war von 59.000 Euro die Rede. Am kommenden Tag werde ein Sicherheitsdienst dem Gewinner das Geld bringen.

Übergeben werden könne der Gewinn aber nur gegen eine Sicherheit. Zu diesem Zweck solle der Gewinner 600 Euro – am besten in Form von Amazon-Gutscheinen, die man an Tankstellen erwerben könne – bereithalten.

Wie genau das mit den Gutscheinen funktionieren soll, kann Weiß-Gränzer nicht beschreiben. In den beiden ihr bekannten Fällen hätten die potenziellen Opfer es nicht so weit kommen lassen, sondern seien zu ihr gekommen, um die Vorfälle anzuzeigen. Möglich sei, dass die Betrüger die Gutscheinnummern telefonisch abfragen, um dann auf Kosten der Geschädigten auf Einkaufstour zu gehen.

Die Ratschläge der Verbraucherschützerin sind naheliegend. Und doch müssen sie wiederholt werden. „Es gibt immer noch gutgläubige Menschen, die auf derartige Tricks hereinfallen“, sagt Weiß-Gränzer. Und rät für den Fall der Fälle zu Folgendem: Bei unbekannten Telefonanrufen immer skeptisch sein, am besten gleich den Hörer auflegen. Niemals Geld für Menschen, Institutionen bereithalten, die einem unbekannt sind.

Wer sich nicht sicher sei, wie er einen telefonischen Kontakt einschätzen soll, der könne sich in der Verbraucherzentrale erkundigen. Dort gebe es kundige Mitarbeiter, die wüssten, was seriös sei und was nicht.

Von Markus Kniebeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg