Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Schulanfänger sollen sicher zum Unterricht kommen
Lokales Havelland Schulanfänger sollen sicher zum Unterricht kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 30.08.2015
Gemeinsam für mehr Sicherheit (v.l.): Dietmar Kratzsch, Mathias Schmidt und Peter Spors mit dem neuen Plakat. Quelle: Andreas Kaatz
Anzeige
Nauen

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Dann werden auch im Landkreis Havelland die neuen Schulanfänger zum Straßenbild gehören. Viele neue Eindrücke strömen auf die Jungen und Mädchen ein: die Schule, die neuen Schulkameraden, aber auch der Weg zur Schule. Und manche achten dann noch nicht ganz so genau auf den Straßenverkehr.

„Wir wollen gemeinsam mit der Havelbus Verkehrsgesellschaft unseren Teil dazu beitragen, die übrigen Verkehrsteilnehmer auf die Schulanfänger aufmerksam zu machen“, sagte am Mittwoch Dietmar Kratzsch, Vorsitzender der Verkehrswacht Havelland. Auf dem Gelände des HVG-Betriebshofes in Nauen übergab er gemeinsam mit Verkehrswacht-Geschäftsführer Peter Spors 50 Plakate an Mathias Schmidt, Verkehrsleiter bei Havelbus.

Die Plakate sollen ab Donnerstag für drei bis vier Wochen an den Heckscheiben der meisten Busse angebracht werden. „Wir freuen uns als HVG, dies unterstützen zu können“, sagte Schmidt. Im Bereich Nauen sollen 30 Busse damit ausgestattet werden, in Falkensee sind es 20. Zwischen 7 und 8 Uhr fährt Havelbus im normalen Linienverkehr vor allem Schüler. Nachmittags streckt sich die Zeit auf 12 bis 16 Uhr. Ab September beginnt für die Erstklässler auch wieder die Havelbus-Schule.

Gern würde die Verkehrswacht darüber hinaus noch mehr Plakate und Banner als bisher in den Gemeinden aufhängen, um die Kraftfahrer daran zu erinnern, dass wieder Schulanfänger unterwegs sind. Zehn Banner und 50 Plakate sind es derzeit, die unter anderem an Laternen oder Zäunen hängen. „Früher waren es 100“, sagte Peter Spors. Doch es werde immer schwieriger, in einigen Kommunen die Genehmigungen dafür zu erhalten.

Von Andreas Kaatz

Havelland Gunther Emmerlich kommt nach Rathenow - Ein Pazifist und Weinbotschafter

Im September feiert Gunther Emmerlich seinen 71. Geburtstag, ein Alter in dem die meisten längst ihren Ruhestand genießen. Davon ist der Entertainer mit mehr als einhundert Auftritten allein in diesem Jahr weit entfernt. Die Konzerte halten ihn fit, sagt Emmerlich. Im MAZ-Interview verrät er, was ihn sonst noch gesund hält.

29.08.2015

Das Hotelschiff Felicitas, das seit April die Havel zwischen Berlin und Spandau befährt, bietet seinen Gästen eine ganz neue Perspektive an. Sie können alle Buga-Standorte vom Schiff aus besuchen oder auch mit ihren eigenen Fahrrädern einzelne Etappen an Land fahren. Felicitas ist damit in diesem Jahr komplett ausgebucht.

29.08.2015
Havelland Verzögerung auf Brache in Rathenow - Naturschutz bremst Investor aus

Auf dem Areal der Bau GmbH in der Rathenower Breitscheidstraße sollte der Bau von Eigenheimen längst im Gange sein. Aber die Untere Naturschutzbehörde verweigert ihre Zustimmung, weil artenschutzrechtliche Fragen noch nicht geklärt sind. Der Investor ist dennoch zuversichtlich, die Genehmigung bald zu erhalten.

29.08.2015
Anzeige