Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verlockendes auf dem Brandenburg-Tag

Spandau/Havelland Verlockendes auf dem Brandenburg-Tag

Die Havelländer wollen die Spandauer aus der großen Stadt ins Umland locken: Touristische und kulturelle Offerten wurden deshalb beim Brandenburg-Tag in der Spandauer Altstadt viele unterbreitet. Geworben wurde mit Sternenpark, Wassersport und Musik.

Voriger Artikel
Gemeinsames Gedenken im Geschichtspark
Nächster Artikel
Vater und Sohn erschossen – Obduktion abgeschlossen

Isabell Jankowski hatte das Angebot der Havelländischen Musikfestspiele mit an den Stand gebracht.

Quelle: Vanessa Mehwitz

Spandau/Havelland. Spandau blickt ins Havelland: Zumindest am Sonnabend war es so. Am Brandenburg-Tag zeigten viele Teilnehmer auf dem Marktplatz, welches Spektrum an Freizeitangeboten in der Region zu finden ist.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank begrüßte die Gäste aus Brandenburg und lud die Spandauer dazu ein, sich an den Ständen über die Ausflugsziele im Umland zu informieren. Carina Sanders vom Tourismusverband Havelland präsentierte den Besuchern vieles und hatte einen besonderen Tipp parat: den Sternenpark im Westhavelland: „In unserer Region ist die künstliche Beleuchtung sehr gering und somit sehr günstig, um Sterne zu beobachten. Mitte August ist dann die Nacht der Perseiden und man kann gemütlich in einem Liegestuhl und einem Glas Wein die Sternschnuppen beobachten.“ Die Ferienhausvermietung „Liane Zemlin“ hat sich auf das romantische Spektakel spezialisiert und bietet Astrourlaub im Sternenpark an.

Wer die Natur von einer anderen Seite genießen möchte, kann die Angebote im Bereich Wassertourismus nutzen. Ob Familienurlaub auf dem Hausboot oder einen Tagesausflug mit Wassersport, die Region zwischen Potsdam und Havelpark ist ein Paradies für Wasser-Begeisterte. Die Stadt Ketzin mit seiner günstigen Lage zum Wasser bietet unter anderem Wasserwanderrastplätze, Fahrgastschifffahrten und natürlich das Strandbad in den Sommermonaten. Bürgermeister Bernd Lück war am Sonnabend am Ketziner Stand anzutreffen und war begeistert über das Interesse der Berliner: „Die Resonanz der Besucher ist sehr positiv und ich bin froh, dass unsere Stadt so viel zu bieten hat. Ich kämpfe noch dafür, dass die öffentlichen Verkehrsmittel auch am Wochenende häufiger eingesetzt werden. Das könnte den Tourismus weiter ankurbeln.“

Wenn das Wetter nicht für die Outdoor-Aktivitäten geeignet ist, kann das kulturelle Spektrum genutzt werden. Anlässlich des Luther-Jahres begeben sich die Havelländischen Musikfestspiele auf den Spuren der Reformation. „Die musikalischen Veranstaltungen ziehen sich durchs ganze Jahr. Ein großes Highlight ist dabei das Konzert der Musikern Anna Depenbusch im Schlossgarten Ribbeck“, erzählte Isabell Jankowski vom Bereich der Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Havelländer Musikfestspiele.

Wer Bewegung und Kultur miteinander vereinen möchte, kann sich mit dem Fahrrad auf die Route „Alter Fritz“ begeben. Die Stadt Postdam bietet hier die Möglichkeit zur historischen Erkundung mit Stopp am Neuen Palais, Park Sanssouci, im Holländischen Viertel und vielen mehr. „Man kann für einen Tag herkommen und einiges erleben. Meistens wird den Besuchern dann klar, dass noch so viel mehr zu sehen ist und sie kommen dann gern wieder. Das hören wir sehr oft. Durchschnittlich bleiben die Besucher 2,6 Tage in Potsdam“, so Christiane Schalk, Leiterin im Bereich Marketing. Vom 18. zum 19. August werden wohl wieder viele einen Ausflug nach Potsdam unternehmen. Da findet die jährliche Schlössernacht statt und untermalt von ausgezeichneten musikalischen Darbietungen, kann man durch Parkanlagen mit Lichtinstallationen und Wasserspielen spazieren.

Farbenfrohe Blumenanlagen können Besucher außerdem im Optikpark Rathenow bewundern. Farbpyramiden laden zum Staunen ein, die Kinder können sich auf Spielplätzen austoben und auf einer idyllischen Floßfahrt kann dann entspannt werden. Außerdem bietet der Park das grüne Klassenzimmer für Schulausflüge an. Vieles mehr konnte am Sonnabend auf dem Brandenburg-Tag in Spandau noch an Angeboten bestaunt werden und weckte das Interesse der Stadtbewohner.

Von Vanessa Mehwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg