Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Viele wollten die frohe Botschaft hören

Gläubige erinnern an Christi Geburt Viele wollten die frohe Botschaft hören

Für die die katholischen und evangelischen Christen in der Region standen die vergangenen Feiertage ganz im Zeichen des Weihnachtsfestes, zu dem an die Geburt Jesus Christus erinnert wird. Schon zu Heiligabend waren die Kirchen voll, auch an den folgenden Feiertagen waren die Messen und Gottesdienste gut besucht.

Voriger Artikel
Brieselang: Betrunken an Baum geknallt
Nächster Artikel
Überwältigt von so viel Glück

Heiligabend: Christmette in Mögelin.

Quelle: jens grosdew

Westhavelland. Für die die katholischen und evangelischen Christen in der Region standen die vergangenen Feiertage ganz im Zeichen des Weihnachtsfestes, zu dem an die Geburt Jesus Christus erinnert wird. Schon zu Heiligabend waren die Kirchen voll, auch an den folgenden Feiertagen waren die Messen und Gottesdienste gut besucht. Egal ob mit Hirtenspiel oder mit reiner Andacht – im Mittelpunkt der Predigten stand die frohe Botschaft.

Bei der Fürbitte wurde in diesem Jahr in vielen Kirchen auch an die Flüchtlinge erinnert, die sich zur Weihnachtszeit auf den Weg gemacht hatten.

Für alle – Christen und Nichtchristen – am Tag vor Heiligabend öffnete auch der Mühlenweihnachtsmarkt im Optikpark noch einmal seine Tore. Erneut war er sehr gut besucht. Schon am Freitag kamen über 3900 Gäste, die mit der Mühlenweihnacht ihren Optikpark wieder in Besitz nehmen wollten. Die Sensation war – wie in jedem Jahr – der Schnee, der extra für die Veranstaltung herangeholt worden war. Und wer sich noch etwas mehr Saisonvorfreude für den Optikpark leiten wollte, der konnte bereits Dauerkarten kaufen oder Tickets für besondere Veranstaltungen.

In Bahnitz wird am Vortag zum Heiligabend immer ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Das Besondere: in Bahnitz gibt es eine Krippe mit sehr großen Figuren. Rund um die Krippe versammelte man sich, um sich auf das Weihnachtsfest einzustimmen.

So feierten die Menschen im Westhavelland Weihnachten: friedlich, besinnlich und ganz ohne die Hektik, die in den Tagen zuvor noch den Rhythmus bestimmt hatte.

Von Joachim Wilisch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg