Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Vier Tage lang Rummel

Brieselang Vier Tage lang Rummel

Die Brieselanger Kirmes wurde in diesem Jahr zum 17. Mal veranstaltet. Erneut zog sie tausende Besucher an, die Fahrgeschäfte wie Breakdance, Autoscooter oder Mini-Achterbahn in Beschlag nahmen. Auch fürs leibliche Wohl war wieder ausreichend gesorgt. Das teils regnerische Wetter am Wochenende konnte den Organisatoren keinen Strich durch die Rechnung machen.

Voriger Artikel
SLUBL zieht Tausende Besucher an
Nächster Artikel
Bootskorso auf der Havel

Der Publikumsmagnet auf der Brieselanger Kirmes ist in jedem Jahr aufs Neue das Fahrgeschäft Breakdance.

Quelle: Carsten Scheibe

Brieselang. Kunstnebel wallt durch die Brieselanger Thälmann-Straße, ein schrilles Tuten und Heulen dringt aus den Fahrgeschäften und Kinder betteln ihre Eltern um ein paar Münzen an: Keine Frage, es ist wieder Kirmes-Zeit in Brieselang. Zu verdanken ist dies Christian Stange vom Gasthaus Brieselang. Bereits zum 17. Mal hat der urige Gastronom das Kunststück gestemmt, den Rummel nach Brieselang zu holen.

Vier Tage lang waren die Schausteller zu Gast auf dem Festplatz am Ende der Thälmann-Straße. Christian Stange: „Ich muss einmal Danke sagen. Noch nie waren die Anwohner und Nachbarn so entspannt wie in diesem Jahr. Die Lärmbelästigung war kein Thema.“

Auf dem Seitenstreifen der Straße vor dem Festplatz parkten die Autos dicht an dicht. Auffällig waren auch die vielen Fahrräder. Die Jugend aus Brieselang nutzte die Kirmes im eigenen Ort, um sich zu treffen, um gemeinsam vor den Fahrgeschäften abzuhängen und um ein wenig Spaß zu haben. Am Donnerstag, dem ersten Tag der Kirmes, kosteten alle Fahrten mit dem Fliehkraft-explosiven Breakdance, dem Klassiker Autoscooter oder der eher für kleinere Kinder geeigneten Mini-Achterbahn Tornado zum Glück auch nur einen Euro. Das ließ sich mit dem eigenen Taschengeld ganz gut vereinbaren.

Christina Bleifuß kommt eigentlich aus Treuenbrietzen. Mit ihrem Zuckerwatte-Stand reist sie zurzeit wieder von einem Rummel zum anderen. Zuckerwatte, gebrannte Mandeln und rot kandierte Äpfel sind die Renner in ihrem Geschäft. Sie bricht eine Lanze für die jungen Leute: „Auch heute noch sind die jungen Herren galant und kaufen für ihre Freundin ein Ich-liebe-dich-Lebkuchenherz. Und diese Geste kommt auch noch immer sehr gut bei den Mädchen an.“

Hunger und Durst brauchte bei der Kirmes niemand zu leiden. Es gab jede Menge Buden – sogar mit Langos aus Ungarn. Christian Stange und seine Lebensgefährtin Marion Franke zapften am Ende der Rummelstrecke Bier für die Besucher. Hinter ihnen war ein Festzelt aufgebaut, 400 Mann passen da am Abend rein. Stange: „Wir haben ein umfangreiches Live-Programm auf die Beine gestellt, damit die Brieselanger auch nach Sonnenuntergang noch etwas zum Feiern haben. Am Freitagabend hat Bürgermeister Wilhelm Garn zusammen mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Uwe Pfeiler das traditionelle Bierfass angeschlagen. Am Samstag standen ab 19 Uhr die Bands Rezeptfrei und die Havelländer Duobles auf der Bühne. Sonntag ab 14 Uhr war die Band Free Bird zu hören.“

Sehr zufrieden war der Veranstalter mit dem Besucherstrom, tausende kamen. Christian Stange: „Samstag war erst noch richtig schlechtes Wetter. Zum Glück geht es bei uns immer erst um 14 Uhr los. Da schien schon wieder die Sonne. Und abends war die Kirmes und auch unser Festzelt gerammelt voll. Wir haben ja vor Jahren einmal versucht, am Wochenende einen Frühschoppen zu etablieren. Das wurde aber nicht angenommen.“
Klaudia Romanski und ihre Freundin Stefanie Silbermann wohnen beide in Brieselang. Sie sind vor allem für die eigenen Kinder auf der Kirmes. Das Luftballonwerfen, das Entenangeln und das Büchsenwerfen locken die Kleinsten – und für die Erwachsenen bleibt Zeit für ein Bierchen und ein Schwätzchen. Klaudia Romanski meint: „Auf der Brieselanger Kirmes ist die Stimmung immer besonders toll.“

Von Carsten Scheibe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg