Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Das Havelland feiert den Einheitstag
Lokales Havelland Das Havelland feiert den Einheitstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 03.10.2015
Nicht mehr viel los ist mit diesem ausrangierten Trabi in Bredow. Das kann man vom Havelland am Tag des Deutschen Einheit nicht sagen: Am Wochenende finden in der Region so viele Festen und Feierlichkeiten statt, dass es schwer fällt den Überblick zu behalten. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Havelland

Das mit dem Feiertag nehmen die Havelländer ganz offensichtlich wörtlich. Am kommenden Wochenende finden in der Region so viele Feste und Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit statt, dass es schwer fällt den Überblick zu behalten. Los geht es bereits am Freitagabend, wenn die Freiwillige Feuerwehr in Grünefeld ab 18.30 Uhr einen Laternen- und Fackelumzug organisiert.

Allzu spät sollte man es dort allerdings nicht werden lassen, denn bereits am Samstagmorgen finden die nächsten Veranstaltungen statt. Die Fazenda auf Gut Neuhof in Markee lädt ab 10.30 Uhr zum Franziskusfest. Die Besucher erfahren dort alles über das Leben auf der Fazenda – die Gründer werden dazu persönlich anwesend sein. Kinder können basteln, Stockbrote backen und sich schminken lassen. Abschluss ist die Heilige Messe um 17 Uhr.

Am Samstag um 11 Uhr startet von fünf Spandauer Kirchengemeinden aus ein Sternmarsch zum Finkenkruger Weg 27-29 in Staaken. Auf dem ehemaligen Mauergrundstück stand einst die Sankt-Franziskuskirche mitten im Grenzgebiet, bis sie 1987 abgerissen wurde. Dort findet um 12 Uhr ein ökumenischer Gedenkgottesdienst mit anschließendem Festakt statt, an dem unter anderem auch die Bürgermeister von Falkensee und Dallgow-Döberitz teilnehmen. Nach dem Gottesdienst öffnet das Sonderpostamt mit einem Sonderstempel zur Wiedervereinigung und zur Sankt-Franziskuskirche. Eine Fotoausstellung zeigt historische und aktuelle Ansichten und lädt zum Austausch von Erfahrungen über die Deutsche Teilung und Wiedervereinigung ein.

Nahezu zeitgleich beginnen am Samstagnachmittag drei weitere Veranstaltungen. In der Pessiner Dorfkirche findet um 15 Uhr die Festveranstaltung des Amtes Friesack und der Evangelischen Kirchengemeinde Pessin zum Tag der Deutschen Einheit statt, umrahmt von einem Konzert mit Musikern des Rundfunk-Symphonieorchesters Berlin. In Priort gibt es ebenfalls ab 15 Uhr einen Sektempfang mit Fingerfood und anschließendem Gospelkonzert. Die Fachwerkkirche aus dem Jahr 1745 und der Erweiterungsbau können besichtigt werden. Und im benachbarten Hoppenrade steigt ab 15.10 Uhr das Erntefest des Kirchbau- und Fördervereins, mit Aktivitäten wie Nageleinschlagen, Hufeisenwerfen und Äpfelfischen.

Abends geht es dann vielleicht nach Warsow zur Wiesenauer Wiesn auf dem Festplatz. Ab 19.30 Uhr heißt es: „O’zapft is“, unter anderem mit der zünftigen Seppel-Team-Olympiade und der Wahl der „Miss Wiesn“.

Am Sonntag lohnt sich ein Ausflug nach Ribbeck zum Birnenfest. Zum zweiten Mal lädt die Schloss-GmbH zum Fest rund um die berühmte Frucht aus Fontanes Gedicht ein – zur Premiere vor einem Jahr waren über 1000 Gäste gekommen. Im Mittelpunkt steht natürlich die Frucht. Es gibt Führungen durch den Deutschen Birnengarten, dessen Bäume die 16 Bundesländer gespendet haben, Birnenkuchen, Birneneis und „Havelwasser“ – das ist Birnensaft mit Weißwein. Die Besucher können auch selbst Birnensaft pressen. Dazu kommen Künstler und Handwerker, Musik und ein Kinderprogramm mit Clown und Kettenkarussell. Los geht es um 11 Uhr.

Ebenfalls am Sonntag, ab 10 Uhr, veranstaltet der Landschaftspflegeverband Spandau sein Erntedankfest am Hahneberg auf dem Gelände der im Aufbau befindlichen Naturschutzstation. Im Programm: Hütevorführungen von Schafen, Jagdhornblasen, Galloway-Rinder und ein Bauerngarten.

Von Philip Häfner

Havelland Asylbewerber wollen arbeiten - Flüchtlinge bitten Kreistag um Hilfe

Eine Gruppe von Asylbewerbern aus Kamerun hat den Kreistag auf seiner letzten Sitzung um Hilfe gebeten. Sie wollen arbeiten, möglichst eine Ausbildung machen und besser Deutsch lernen. Landrat Burkhard Schröder (SPD) hat zugesagt, dass es mit ihnen in diesem Jahr noch dazu eine Gesprächsrunde geben wird.

03.10.2015
Havelland I-Punkt Grün auf der Buga - Ein Leben für die beliebte Pflanze

Über 100 gelbe, rote, grüne und lila-farbene Tomaten brachte die Staudengärtnermeisterin Melanie Grabner zu einem Vortrag auf dem Buga-Gelände in Rathenow mit. Seit über 15 Jahren baut sie Tomaten selbst an und hat 600 Sorten in ihrem heimischen Garten. Tipps und Tricks rund um den Tomatenanbau.

30.09.2015
Havelland Förderprogramm „Soziale Stadt“ - Nauener Arco-Schule wird erweitert

Weil die Schülerzahlen bis 2020/21 stetig ansteigen und die Dr. Georg Graf von Arco-Schule eine größere Bedeutung für das Leben im Stadtteil bekommt, muss die Einrichtung in der Kreuztaler Straße für die Zukunft fitgemacht werden. So soll die Schule barrierefrei werden, eine Aula und mehr Platz für den Hort erhalten.

03.10.2015
Anzeige