Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Waldbadfest war vor allem ein Spaß für die Kids
Lokales Havelland Waldbadfest war vor allem ein Spaß für die Kids
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 08.08.2016
Ein großer Spaß für Teilnehmer und Zuschauer: Beim Bootswettkampf kentert das schwimmende Gefährt immer wieder. Quelle: Carsten Scheibe
Anzeige
Falkensee

Sorgenvoll schaut Ralf Haase (46) am Sonnabend in Richtung Himmel. Was er da sieht, gefällt dem Geschäftsführer der Waldbad GmbH ganz und gar nicht. Es ist zwölf Uhr, seit zwei Stunden läuft das Waldbadfest in Falkensee und bislang sind nur drei, vier Dutzend Gäste auf der weitläufigen Anlage erschienen. Kein Wunder: Die Wolken verdecken die Sonne, es nieselt und kalt ist es auch. Manche Besucher erscheinen mit Jacke auf dem Gelände an der Salzburger Straße. Ralf Haase meint: „Vom Wetter sind wir enttäuscht, das hätte wirklich besser sein können. Aber immerhin: Das Wasser im Becken ist warm genug zum Schwimmen.“

Trotzdem lässt sich niemand unterkriegen, denn es gilt, eine große Kinderparty zu feiern. Zwei große Hüpfburgen sind auf der Grünfläche neben dem Schwimmbecken aufgebaut. Es gibt einen Stand mit Zuckerwatte und Süßkram. Die Jungs von der Freiwilligen Feuerwehr zeigen den Kindern gern ihren Löschzug aus nächster Nähe. Beim Kinderschminken verwandeln sich die Gesichter der minderjährigen Gäste in bunte Fantasie-Masken. Die Helden der Kinder sind aber zwei waschechte Piraten, die unermüdlich für Spaß sorgen. Sie formen Tiere und Engelsflügel aus Luftballons, wirbeln die Kinder durch die Luft und sind für jeden Spaß zu haben.

„In neuerer Zeit ist dies das dritte Fest im Waldbad, das wir feiern. Als wir vor drei Jahren nach langer Pause wieder damit begonnen haben, gab es ein gewaltiges Fest mit Live-Musik. Das haben wir bewusst zurückgefahren, auch wegen der vielen Auflagen. Inzwischen stellen wir die Kinder in den Mittelpunkt und richten das ganze Waldbadfest komplett für sie aus“, sagt Ralf Haase.

Während dann irgendwann plötzlich die Sonne scheint wie bestellt, kommen auch die Eltern dazu, sich zu entspannen. Etwa am Würstchen-Grill der Feuerwehr. Ganz Mutige nehmen auch das Angebot vom Tauch-Club Brieselang / Spandau 92 wahr und lassen sich zum kostenlosen Schnuppertauchgang überreden. Gleich im Becken des Waldbads geht’s mit Luftflasche und Taucherbrille auf Tauchstation. Mike Friedenberger (41), 1. Vorsitzender: „Die Resonanz ist gut, wir sind ständig im Einsatz.“

Derweil schlendern zwei freundliche Muskelmänner von der Security über das Areal. Eine Vorsichtsmaßnahme wegen Terrorgefahr? „Ach iwo“, winkt einer der Hühnen ab: „Heute wird auf dem Fest auch Alkohol ausgeschenkt. Wir passen nur auf, dass alles friedlich bleibt.“

Der größte Spaß des Tages ist der Paddelwettkampf. „Wie soll das denn funktionieren?“, fragt sich ein Zuschauer angesichts des großen roten Bootes. Sollen die Teilnehmer um die Wette im Kreis fahren? Nein, beide Mannschaften nehmen im gleichen Boot Platz und paddeln um die Wette. Nur eben in die jeweils gegensätzliche Richtung. Das Wasser spritzt, die Zuschauer jubeln – am Ende kentert das Boot jedes Mal aufs Neue. Zum Spaß der kleinen Zuschauer.

Am Ende wurde dem Waldbadfest das eigene Element zum Verhängnis: Ein Platzregen beendete das Event, das mehr Besucher und besseres Wetter verdient hätte.

Von Carsten Scheibe

Zum achten Mal wurde in Ribbeck die Sommernacht veranstaltet, diesmal unter dem Motto „Hand und Kunst“. Die Besucher erlebten vor allem Handgemachtes. Alle Darbietungen kamen ohne Technik und mit nur wenig Strom aus. Rund 350 Menschen waren bei der mehr als dreistündigen, ausverkauften Veranstaltung dabei.

07.08.2016
Havelland Ausstellung in Stölln eröffnet - Lilienthal-Briefmarken aus aller Welt

120 Jahre ist es her, dass Flugpionier Otto Lilienthal auf dem Gollenberg bei Stölln verunglückte und kurz darauf verstarb. Beim diesjährigen Fest zum Gedenken wurde auch eine Ausstellung mit Briefmarken aus aller Welt, die an Lilienthals Flugversuche erinnern, eröffnet.

07.08.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 7. August - 18-Jähriger bei Wutzetz schwer verletzt

Ein 18-Jähriger ist mit seinem Auto am Freitagabend gegen einen Baum gefahren. Der junge Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden

07.08.2016
Anzeige