Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Warum Social Media für Firmen wichtig ist
Lokales Havelland Warum Social Media für Firmen wichtig ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 08.11.2017
Leona Heymann vom Regionalen Lotsendienst für den Landkreis Havelland. Quelle: Bernd Geske
Havelland

Der Regionale Lotsendienst Havelland, dessen Träger die Arbeitsförderungsgesellschaft Premnitz ist, organisiert zum ersten Mal einen Gründertag. Er findet statt am Dienstag, 14. November, im Foyer der Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, und reiht sich ein in die deutschlandweite Gründerwoche.

Wie Leona Heymann, Leiterin des Lotsendienstes Havelland, mitteilt, ist in Zusammenarbeit mit der Stadt Falkensee ein Informations- und Netzwerkabend geplant, an dem Gründungsinteressierte, Übernahmewillige sowie junge Unternehmerinnen und Unternehmer teilnehmen können. Es soll darum gehen, sich über die Themen Gründung, Übernahme und Unternehmertum auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.

Heike Faust referiert über „Persönlichkeit und Kommunikation“

Nach der Begrüßung durch den Falkenseer Bürgermeister Heiko Müller (SPD) um 17 Uhr gibt es ein Podiumsgespräch mit Jungunternehmerinnen und Jungunternehmern und einem Unternehmensnachfolger. Im Bistro werden drei Fachvorträge gehalten. Um 17.30 Uhr spricht dort Heike Faust, Systemischer Business Coach, über das Thema „Persönlichkeit und Kommunikation“.

Ab 18.10 Uhr referiert Fabian Gerhardt, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Innovationsmanagement und Entrepreneurship an der Universität Potsdam, über „Marketing und Werbung: Ein Weg zum schlüssigen Konzept für Gründer“. Nicht zuletzt spricht ab 18.50 Uhr Stefanie Grothe, Social-Media-Expertin vom Webdesignbüro Falkensee, über die Frage „Warum Social Media für Unternehmen wichtig ist“.

Experten von IHK, Investitionsbank und Handwerkskammer sind dabei

Die Besucher der Veranstaltung können ihre Visitenkarten und Flyer auf dem „Netzwerktisch“ im Foyer platzieren. Den ganzen Abend über anwesend sind Experten der Industrie- und Handelskammer Potsdam, der Investitionsbank des Landes Brandenburg, der Handwerkskammer Potsdam und des Regionalen Lotsendienstes im Landkreis Havelland. Sie sind jederzeit zu Gesprächen bereit und geben Tipps zur Existenzgründung, zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten und zur Möglichkeit der Unternehmensübernahme als Alternative zur Neugründung. Banken und Versicherungen werden weitere Beratungsangebote machen.

Weil die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt ist, bitten die Organisatoren um Anmeldung. Sie sind zu richten an die Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee per E-Mail an wirtschaft@falkensee.de oder Fax an 03322/ 28 11 01. Der Veranstaltungsort ist zugänglich für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer.

Von Bernd Geske

Eine interessante Diskussion und Meinungen, die zeitweise stark von Gefühlen geprägt waren, gab es beim ersten MAZ-Talk der Lokalredkation Rathenow. Er fand im Dorfgemeinschaftshaus von Witzke statt und war dem umstrittenen Ausbau der Straße der Technik gewidmet. Er würde 306 000 Euro kosten und 20 Prozent davon müssten die Anwohner übernehmen.

11.11.2017

Aus einer gewerblich genutzten Fläche im Außenbereich am Ortsrand von Börnicke (Havelland) soll ein rechtssicheres Gewerbegebiet entstehen. Die Firma Karls will dort auch in Zukunft die Verkaufsstände für den Erdbeerverkauf lagern. Dazu wird jetzt ein Bebauungsplan erarbeitet. Die Anwohner drängen auf ausreichenden Lärmschutz.

10.11.2017

Es werden immer mehr: Frauen und Männer, die im Havelland wohnen, aber außerhalb arbeiten. Die Pendlerarmee wächst. Wobei die Fachleute zwischen den Auspendlern, die außerhalb des Havellandes arbeiten, und den Einpendlern, die eben zum Arbeiten hierherkommen unterscheiden. Die Bundesagentur für Arbeit hat jetzt die Zahlen vorgelegt.

07.11.2017