Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Wasserretter putzen Uferpark heraus
Lokales Havelland Wasserretter putzen Uferpark heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 17.04.2016
Ralf Möhring und Bernd Wolterdorf gegen zum Frühjahrsputz in Tauchanzügen ins Wasser. Quelle: N. Stein
Anzeige
Rathenow

Ohne Tauchanzüge oder Wathosen ging so gut wie nichts. Zehn Wasserretter des Arbeiter-Samariterbundes Rathenow waren am Samstag zum Frühjahrsputz am nördlichen Stadtkanal und dem neuen Uferpark im Einsatz. Ihr Hauptaugenmerk richteten sie dabei auf Bereiche, die von Mitarbeitern des städtischen Bauhofes zum Säubern nicht oder nur schwer erreichbar sind. Alte Reifen, Plastikabfälle, Flaschen Eisenstücken und anderen Unrat holten sie in zwei Stunden aus dem Stadtkanal. Auch vom Ufer wurde Müll eingesammelt.

Gleich drei Männer mussten bei der Aktion gemeinsam anpacken, um einen langen Holzbalken aus dem Wasser ans Ufer zu ziehen. „Weil andere Menschen keine Ordnung halten können, machen wir sauber“, sagte Ralf Möhring über das Engagement der Rettungsschwimmer. „Auch nach der Buga soll hier weiter alles ordentlich aussehen“, fügte Bernd Wollensberg hinzu. Der Uferpark am Stadtkanal ist beliebt bei Spaziergängern.

Bei einigen Erholungssuchenden scheint er zudem amouröse Gefühle zu wecken. Jedenfalls fischten die Rettungsschwimmer bei ihrem Frühjahrsputz am Samstag auch Kondome aus dem Wasser. Auch alte Wolldecken wurden bei dem Arbeitseinsatz geborgen. Manuel Schütze befreite die Uferböschung von einer Gummimatte. Am Ende wurde das Eingesammelte noch am Samstag von Mitarbeitern des Bauhofes der Stadt zur Entsorgung abtransportiert.

„Ganz so viel Müll wie im vergangenen Jahr ist es aber nicht wieder geworden“, sagte Rettungsschwimmer Jens Hubald, der den Frühjahrsputz der ASB-Wasserretter koordinierte. Bereits 2015 in Vorbereitung auf die Bundesgartenschau hatten die ehrenamtlichen Wasserretter an gleicher Stelle aufgeräumt.

Die Saison auf dem Wasser beginnt für sie auch in diesem Jahr wieder traditionell am Himmelfahrtstag.

Von Norbert Stein

Angehörige ehemaliger französischer Häftlinge des KZ-Außenlagers Falkensee haben am Sonntag mit der Niederlegung von Kränzen und einer Schweigeminute der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Es war ein Moment der Trauer, zugleich aber auch der Versöhnung.

17.04.2016
Havelland Entwässerung in Brieselang - Grabenbeauftragter schlägt Alarm

Einen Gesamtentwässerungsplan für Brieselang fordert der Grabenbeauftragte Marcel Höhne. Seiner Ansicht müssten zudem viele Gräben und Durchlässe saniert werden. Brieselang entstand Anfang der 20er-Jahre des vorigen Jahrhunderts in einem Feuchtgebiet, ist deshalb auf eine funktionierende Entwässerung angewiesen.

15.04.2018

Die MAZ-Serie „Zuhause in...“ macht heute in Seeburg Station. Der Ortsteil von Dallgow-Döberitz hat seine Einwohnerzahl seit der Wende verdreifacht. Das Dorf punktet mit Natur, Tieren und Sportangeboten, hat aber Sorgen mit dem Sportplatz und dem Zustand der Landesstraße.

17.04.2016
Anzeige