Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Weinfest im Goldenen Oktober
Lokales Havelland Weinfest im Goldenen Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 15.10.2017
In der Innenstadt herrsche Hochbetrieb. Quelle: Joachim Wilisch
Anzeige
Rathenow

Weinstände mit köstlichen Tropfen, viel Musik auf zwei Bühnen, Spiel und Spaß für Kinder, Marktmeile, Straßencafés und gute Unterhaltung. Es war viel los am Sonntag beim Rathenower Weinfest. Bei „goldenem Herbstwetter“ kamen viele Besucher zu dem mittlerweile traditionellen Fest in der Innenstadt. Die Einzelhändler hatten ihre Geschäfte geöffnet und luden die Besucher in entspannter Atmosphäre und mit einem Begrüßungstrunk zum Einkauf ein. Die Besucher flanierten über den Märkischen Platz, durch das City-Center und auf den Straßen der Innenstadt. Sie genossen es.

Zum Weinfest in Rathenow herrschte bestes sonniges Herbstwetter. Tausende strämten in die Innenstadt, um hier einen kurzweiligen Tag zu verleben.

Unternehmerverein war spendabel

Der Verein Unternehmer für Rathenow spendierte Wein. Andreas Przybilla ist Mitglied des Unternehmervereins und kam gestern, wie schon in den Jahren zuvor, froh gelaunt in seiner Paraderolle als Weingott Bacchus auf den Märkischen Platz. Begleitet wurde er von schönen Helferinnen. Und er hatte wieder seinen Handwagen dabei, auf dem der Unternehmerverein sein Fass mit 60 Liter Wein geladen hatte.

Andreas Przybilla alias Bacchus. Quelle: Norbert Stein

Bevor Bacchus die ersten Becher füllte und den Wein unters Volk brachte, eröffnete Bürgermeister Ronald Seeger das 18. Rathenower Weinfest. „Angesichts des schönen Wetters könnte man annehmen, wir feiern ein Frühlingsfest“, sagte Seeger und schaute gen Himmel. Achtzehn Jahre Weinfest seien eine großartige Erfolgsgeschichte, lobte er und das Fest habe seinen festen Platz im Rathenower Veranstaltungskalender.

Organisatoren waren zufrieden

Den Besuchern wünschte der Bürgermeister einen unterhaltsamen Nachmittag. Dann befahl er: „Bacchus, nun walte deines Amtes“. Der füllte Becher um Becher mit Rotwein und ließ sie unter die schon wartenden Besucher verteilen. Die Stimmung war gut auf dem Märkischen Platz. DJ Karsten Büttner spielte das Lied von Griechischen Wein. Fred Meier, Vorsitzender des Rathenower Unternehmervereins war ebenso zufrieden mit dem Fest, wie die Einzelhändlerinnen Janine Fürstenberg, Antje Wendt und Petra Sandbrink. Sie hatten wieder maßgeblich mitgewirkt an der Vorbereitung.

Ein Hauch von Karneval

Und dann ein Hauch von Karneval. „Helau“, schallte es durch die Lautsprecher. Der Rathenower Carneval Club RCC schickte die Sternchen zum Tanz und RCC-Präsident Mario Lienig flanierte als Großer Kurfürst mit Weinkönigin Simone Kuschel durch die Innenstadt. Der Elferrat rührte die Werbetrommel für die kommende 50. Jubiläumssession des RCC mit Festumzug, Fremdensitzung und jede Menge närrischen Spaß.

Ein Hauch Karneval. Quelle: Joachim Wilisch

Traditionell war auch der Rotary Club Havelland wieder mit einem Aktionsstand beim Weinfest. Den Erlös ihres Weinfestes spenden die Rotaryer dem Rathenower Frauenhaus. Weinstände luden in der Innenstadt zum Verweilen ein. Einige Besucher lösten noch schnell das Weinfesträtsel. Die Kinder tobten auf dem Märkischen Platz auf einer Riesenrutsche oder malten am Stand des Freizeithauses „Mühle“ im City-Center bunte Bilder oder bastelten kleine Geschenke. Auf dem August-Bebel-Platz unterhielt ein DJ mit Musik, ebenso im City- Center. Bis 18 Uhr war für Abwechslung gesorgt und die Besucher waren sich einig: Auch das Weinfest 2018 wird wieder ein Hit, worauf man sich nun ein Jahr vorfreuen kann.

Kein Weinfest ohne den Rotary Club Havelland. Quelle: Joachim Wilisch

Von Norbert Stein

700 Gäste feierten gut gelaunt beim 11. Kreisfeuerwehrfest in der Brandenburghalle des

MAFZ-Erlebnisparks in Paaren im Glien. Es wurde ein Abend mit viel Ehrungen und viel guter Laune.

15.10.2017

Die Gemeinde Nennhausen hat kein Geld für einen neuen öffentlichen Spielplatz im Ortsteil Gräningen. Dass die Kinder nun doch einen neuen Spielplatz bekommen, verdanken sie dem Feuerwehr- und Heimatverein Gräningen.

15.10.2017
Havelland Ribbeck (Havelland) - Nauen als Kreativhochburg

Acht der 15 Preise gehen ans Nauener Goethe-Gymnasium. So das Ergebnis des diesjährigen Kreativitätswettbewerbs für Havelländer Schüler. 230 Schüler hatten teilgenommen. Im Ribbecker Schloss wurden die Preise vom Landrat übergeben, die Siegerarbeiten sind bis Jahresende im Schloss zu sehen.

15.10.2017
Anzeige