Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Wer kennt diese Enkeltrick-Betrügerin?
Lokales Havelland Wer kennt diese Enkeltrick-Betrügerin?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 10.12.2015
Gesucht: So soll die angebliche Notar-Mitarbeiterin aussehen, die das Geld bei der alten Dame abgeholt hat. Quelle: Polizei
Anzeige
Falkensee

Mit dem sogenannten „Enkeltrick“ meldete sich eine Frau telefonisch bei dem 72-jährigen Opfer. Sie gab sich als Nichte aus und erzählte, sie benötige Bargeld für einen Wohnungskauf. Die Dame, zwar unsicher, ließ sich darauf ein und wollte ihr das Geld übergeben. Plötzlich konnte die vermeintliche Nichte nicht mehr selbst das Geld abholen. Eine Angestellte eines Notars würde kommen und es in Empfang nehmen.

Diese Frau erschien gegen 14:30 Uhr und die Geldübergabe erfolgte. Von ihr konnte die Seniorin ein Fahndungsbild erstellen.

Kurz nach der Geldübergabe hatte die Betrogene dann doch ein ungutes Gefühl und rief ihre Nichte an. Diese befand sich zur Tatzeit im Urlaub. Bei der Anruferin und der Geldbotin handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen nicht um die gleiche Person. Folgende Personenbeschreibung liegt der Polizei vor: Ca. 18 bis 20 Jahre, ca. 158cm bis 160cm groß, schlanke Gestalt, mittelblonde, mittellange Haare, vermutlich osteuropäischer Abstammung, bekleidet mit hellbrauner Stoffjacke und -hose. Die Gesuchte hatte ein schwarzes Handy dabei und eine Tasche mit braunen Streifen (vermutlich im Dolce & Gabana-Stil.

Die Polizei fragt: Wer kennt die Frau auf dem Phantombild und/oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Ist diese Person anderen aufgefallen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Havelland, Telefon 03321 – 4000, und jede andere Polizeidienststelle entgegen. Oder Hinweisgeber nutzen ein Hinweisformular unter www.polizei.brandenburg.de.

Von MAZonline

Havelland Grundsteuer B wird erhöht - Grundstückbesitzer zahlen mehr

Die Grundsteuer B wird in Rathenow ab dem 1. Januar steigen. Das haben die Stadtverordneten am Mittwochabend beschlossen. Allerdings fällt die Erhöhung für Besitzer von Grund und Boden nicht so stark aus, wie die Verwaltung sich das gewünscht hätte.

13.12.2015

Mit einer bunten Musikveranstaltung hat die Rathenower Gesamtschule Bruno H. Bürgel am Donnerstag gefeiert, dass sie seit 20 Jahren eine Unesco-Projektschule ist. Ganz am Anfang bauten Bürgelschüler 1995 eine Jugendbegegnungsstätte im Senegal auf, mit dem jüngsten Projekt wird für Kinder in Uganda Unterrichtsmaterial beschafft.

13.12.2015
Havelland Stadtverordnete geben 100 000 Euro für Umbau frei - Gerätehaus der Grützer Wehr wird erweitert

Fast sechs Jahre lang haben die Grützer dafür gekämpft, dass das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr erweitert wird. Der Einsatz hat sich gelohnt. Am Dienstagabend gaben die Rathenower Stadtverordneten per Beschluss 100 000 Euro für das Vorhaben frei. Dem Bau steht nun nichts mehr im Wege.

13.12.2015
Anzeige