Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Werkzeuge gestohlen

Havelland: Polizeibericht vom 19. Februar Werkzeuge gestohlen

Werkzeuge sind aus einem Bungalow in Falkensee verschwunden. Die Täter machten sich auch auf dem Nachbargrundstück zu schaffen, konnten aber einen dort abgestellten Bauwagen nicht aufbrechen.

Voriger Artikel
Stadtverordnete bleiben bescheiden
Nächster Artikel
Schröder und Wallenta bald im Ruhestand

Mit mehreren Einbrüchen muss sich die Polizei befassen.

Quelle: dpa

Falkensee. Einbrecher haben aus einem Bungalow in der Geschwister-Scholl-Straße in Falkensee Werkzeuge und Baumaschinen gestohlen. Sie hatten sich gewaltsam Zutritt zu dem Grundstück in einer Gartenanlage verschafft. Der Schaden wird mit etwa 1000 Euro angegeben. Auch an einem Bauwagen, der auf einem Nachbargrundstück stand, wurden Aufbruchspuren entdeckt. Ins Innere waren die Diebe aber nicht gelangt. Strafanzeigen wurden aufgenommen und weitere Ermittlungen eingeleitet.

Falkensee: Vorfahrt nicht beachtet

Eine Radfahrerin hat am Donnerstagabend im Krummen Luchweg/ Ecke Fehrbelliner Straße von Falkensee die Vorfahrt eines Autos missachtet und ist mit diesem zusammengestoßen. Rettungskräfte brachten die verletzte Radlerin ins Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest bei der 23-Jährigen ergab einen Wert von 0,69 Promille, so dass eine Blutentnahme erfolgte. Nach ambulanter Behandlung konnte die junge Frau wieder nach Hause. Ob es aufgrund von alkoholbedingten Ausfallerscheinungen zum Verkehrsunfall kam, muss nun ermittelt werden.

Nauen: In Geschäft eingebrochen

Unbekannte haben bei einem Einbruch in ein Geschäft in der Berliner Straße in Nauen Geld, Tabakwaren und Spirituosen erbeutet. Am Freitagmorgen hatte ein Zeuge eine aufgebrochene Eingangstür sowie ein eingeschlagenes Fenster bemerkt und daraufhin die Polizei informiert. Ein Kriminaltechniker übernahm die Suche und Sicherung von Spuren. Zur Höhe des angerichteten Schadens liegen noch keine Angaben vor.

Premnitz: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Zu einem Zusammenstoß zweier Autos ist es am Donnerstagabend in der Erich-Weinert-Straße in Premnitz gekommen. Ein Mazda war aufgrund einer kurzen Unaufmerksamkeit der Fahrerin auf einen Volkswagen aufgefahren. Beide Fahrzeugführer klagten nach dem Unfall über Schmerzen und wollten selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg