Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Wieder miteinander reden

Neue Leitung für Falkenseer Paarberatung Wieder miteinander reden

Seit 15 Jahren gibt es in Falkensee eine evangelische Familien- und Lebensberatung. Erika Paul hat sie aufgebaut und jetzt die Leitung an Christiane Möller abgegeben.

Voriger Artikel
Westhavelland: Nur leichter Wintereinbruch
Nächster Artikel
Wutzetzer Wehr ist aufgelöst

Engagierte Finkenkruger Frauen: Erika Paul (l.) und Christiane Möller.

Quelle: Marlies Schnaibel

Falkensee. Fast sieht es so aus, als ob Erika Paul immer lächelt. „Aber sie kann kämpfen wie eine Löwin“, sagte Claus-Jürgen Wizisla am Dienstagabend. Der ehemaliger Pfarrer von Finkenkrug kennt Erika Paul seit Jahrzehnten aus ihrer Arbeit in der evangelischen Familienberatung. Und da hat sie gekämpft: um Ausbildungsmöglichkeiten in der DDR, um die Anerkennung nach der Wende, um den Aufbau einer Beratungsstelle in Falkensee. Am Dienstag gab sie nach 15 Jahren offiziell die Leitung der evangelischen Beratungsstelle für Paar- und Lebensberatung ab, ihre Nachfolgerin ist Christiane Möller.

Die Frauen kennen sich seit Jahren aus der Finkenkruger Kirchengemeinde. Christiane Möller ist Sozialarbeiterin, arbeitet seit 20 Jahren in Potsdam in einem Projekt für psychisch Kranke. Sie wollte damals ihr Berufsfeld erweitern, als Erika Paul sie ansprach. Ob sie sich das vorstellen konnte, die Leitung der Beratungsstelle zu übernehmen. Ein bisschen Bedenkzeit nahm sich Christiane Möller dann doch, denn die Aufgabe ist groß: Sie absolvierte eine dreijährige Zusatzausbildung am Evangelischen Zentralinstitut für Familienberatung. Und Christiane Möller wusste um den Zeitaufwand und die Verantwortung dieser Aufgabe.

Hinter Zahlen und Schlagworten steckt viel: Im vergangenen Jahr wurde in 48 Fällen geholfen, es gab 312 Beratungskontakte. In den vergangenen 15 Jahren wurden in der Beratungsstelle etwa 1000 Menschen geholfen, die sich in ihrer Not an die Berater wandten. Die Ratsuchenden kommen längst nicht nur aus Falkensee, sondern auch aus Spandau, Potsdam, Nauen, Velten. Seit die staatliche Förderung für Paarberatungen eingestellt wurde, sind solche Angebote in Berlin und Brandenburg rar.

„Der Leidensdruck ist groß, wenn die Menschen zu uns kommen“, weiß Christiane Möller, „sie kommen,wenn der Konflikt nicht mehr auszuhalten ist, wenn er krank macht.“ In der Finkenkruger Kirche treffen sie auf das, was man ein niederschwelliges Angebot nennt. Die Kirchengemeinde hat vor Jahren die Sakristei von der Abstellkammer zum hellen Begegnungsraum umgebaut. Hier können die Menschen unabhängig von ihrem Glauben oder Nicht-Glauben Hilfe bekommen. „Wir wollen die Menschen in ihrer Notsituation begleiten“, sagt Erika Paul, „wollen sie sprachfähig machen.“ Oft muss Kommunikation zwischen Partner erst wieder ermöglicht werden, müssen sie wieder eine gemeinsame Sprache finden. „Wir sind neutrale Zuhörer und Begleiter“, sagt Christiane Möller, „aber wir wollen helfen, die richtigen Fragen zu stellen.“ Das ist manchmal schmerzhaft für die Frauen und Männer, wenn sie lernen, hinzuschauen auf das Leben, das sie führen und wie sie es führen. Ziel ist ein selbstbestimmtes Leben, in dem die Beteiligten mit Problemen und Konflikten anders umgehen können. Nicht jede Ehe kann gerettet werden, aber bei vielen gelingt es.

Die Nachfrage nach Beratung ist in den Jahren nicht geringer geworden. „Die Zeit ist hektischer geworden, viele junge Paare fangen in Falkensee neu an und gehen oft bis an die Grenze – zeitlich, finanziell, emotional“, hat Falkensees Bürgermeister Heiko Müller (SPD) beobachtet. Manchmal heißt es: Haus fertig, Ehe kaputt. Deshalb ist es gut, dass es in Finkenkrug dieses Beratungsangebot gibt. „Es gibt die Paare, die froh sind, dass ihnen jemand geholfen hat, über eine Klippe zu kommen.“ Die Stadt gehört zu den Unterstützern der Beratungsstelle. Der Gründerin Erika Paul dankte er für die lange Betreuungsarbeit.

Von Marlies Schnaibel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg