Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Wiesensause mit Dirndl und Lederhose
Lokales Havelland Wiesensause mit Dirndl und Lederhose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 18.09.2016
Das Blasorchester sorgte am Nachmittag im Festzelt für Stimmung. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Barnewitz

Wenn Ortswehrführer Holger Püschel die Feuerwehruniform gegen eine Lederhose tauscht, ist Wiesenzeit in Barnewitz. Bereits zum dritten Mal feierten die Barnewitzer am Sonnabend mit vielen Gästen ein Oktoberfest. Frauen flanierten im Dirndl über den Sportplatz und viele Männer kamen in Lederhose. Weil die Sause gut ankommt, wird seit 2012 jedes zweite Jahr ein Oktoberfest gefeiert. „Immer im jährlichen Wechsel mit dem Feuerwehrfest“, erklärt Holger Püschel.

Organisiert vom Förderverein der Feuerwehr und weiteren Helfern

Organisiert wurde das Fest wieder vom Förderverein der Feuerwehr Barnewitz mit der Gemeinde, Vereinen und weiteren Helfern. Während das Blasorchester Ketzin im Festzelt für Stimmung sorgte, hatten die Männer am Getränkestand schon tüchtig zu tun. Auch Dominik Hohm stand am Zapfhahn. Er ist in Barnewitz aufgewachsen, wohnt jetzt aber in Potsdam. „Weil die Stimmung hier riesig ist, komme ich und helfe“, sagte er. Weißwurst und Brezeln waren weitere bayrische Spezialitäten.

Lars Finkbeiner wohnt in Barnewitz und hatte zum Oktoberfest ein Wildschwein mitgebracht. Er ist Jäger. Das von ihm erlegte Wildschwein grillte er gemeinsam mit Benjamin Preuß auf einem Spieß für die Besucher. Die Kinder tobten auf einer Kletterburg, bemalten ein altes Auto oder versuchten, mit einem Wasserstrahlrohr Büchsen umzuwerfen. Bei einer Tombola konnten die Besucher Preise gewinnen und am Abend gab es noch ein Feuerwerk.

Von Norbert Stein

Havelland Wustermarker Bürgerhaushalt - Drei Favoriten, aber keine Entscheidung

Bei der Abstimmung am Gemeindefeuerwehrtag über den ersten Wustermarker Bürgerhaushalt beteiligten sich nicht genügend Einwohner, so dass nun die Gemeindevertreter über die Vorhaben entscheiden werden.

18.09.2016

Diverse geschmückte Fahrzeuge waren beim Umzug zum Zachower Erntefest zu sehen. Auch der Jugendklub und die Kita beteiligten sich an der Parade.

18.09.2016

Zur 575. Wiederkehr der urkundlichen Ersterwähnung von Gülpe haben Ortsbeirat, örtliche Vereine und die Agrargenossenschaft eine bunte Feier auf dem Sportplatz organisiert. Sie fanden es passend, zum Jubiläum das diesjährige Erntefest auszurichten.

18.09.2016
Anzeige