Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Wildwest am Kreisverkehr
Lokales Havelland Wildwest am Kreisverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 01.08.2017
Es staut sich an der Baustellenampel in West. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Seit einer Woche besteht die Baustelle an der Kreisstraße HVL 30 und am Kreisel in Rathenow-West. Die Baustellenorganisation wurde auf Wunsch der Bürger so geändert, dass keine dreiwöchige Vollsperrung des Kreisverkehrs erfolgt, sondern mittels einer Ampelschaltung die Verbindung zwischen Steckelsdorf und Rathenow-West während der Bauzeit aufrechterhalten bleibt.

„Dieses Entgegenkommen ist einigen Verkehrsteilnehmern scheinbar nicht genug“, resümiert Martin Felstow, Amtsleiter für Gebäude- und Immobilienmanagement im Landkreis Havelland. „Es ist verstärkt festzustellen, dass im Baustellenbereich Sperrungen missachtet und Leitbaken und Zaunelemente zur Seite geräumt werden, damit Seitenstreifen, Gehwege und Grünflächen oder sogar die Baustelle selbst befahren werden kann. Auch werden Umleitungsstrecken, insbesondere für LKW über 3,5 Tonnen, ignoriert.“

Schon jetzt gibt es erhebliche Schäden an Gehwegen und Grünflächen. Auch im Bereich des Kreisels sind frisch gesetzte Borde zum Teil zerfahren. Daraus resultieren sowohl Mehrkosten als auch eine Verlängerung der Bauzeit und somit der teilweisen Sperrung des Kreisverkehrs und der vollständigen Sperrung der Kreisstraße. Durch den Landkreis und die bauausführende Firma wurden die Sperreinrichtungen verstärkt. Die Polizei ist eingeschaltet und wird gegen Verkehrsverstöße vorgehen.

Von Christin Schmidt

Bewohner der Kolonie in Buschow (Havelland) klagen über üble Gerüche, die manchmal von einer Hähnchenmastanlage kommen sollen, die in der Hauptwindrichtung liegt. Die Behörden haben die Vorwürfe geprüft und haben keine Beanstandungen zu Protokoll gegeben.

04.08.2017

Zum siebenten Mal entsteht in Rathenow eine Stadt nach den Wünschen und Vorstellung von Kindern. Etwa 90 Grundschüler erwecken in dieser Woche zum siebenten Mal die Kinderstadt zum Leben, sie hämmern, sägen und feilen. Unter anderem soll ein Inklusionshaus entstehen, denn die Kinderstadt erwartet einen besonderen Gast.

01.08.2017

Erstmals im Osthavelland wird in Paretz ein Ortsbeirat in der Bürgerversammlung gewählt. Die Kandidaten können sich am Wahlsonntag melden und sich den Einwohnern vorstellen. Anschließend treten die 360 Paretzer Wahlberechtigten an die Urnen.

03.08.2017