Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wustermark Fit und gesund durchs Alter
Lokales Havelland Wustermark Fit und gesund durchs Alter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 07.02.2019
Sigrun Zimmermann hielt beim Seniorenfrühstück in Elstal einen Vortrag über gesunde Ernährung. Quelle: Danilo Hafer
Elstal

 Eigentlich sei es ganz einfach, sagte Sigrun Zimmermann: „Viel Obst und Gemüse, ausreichend Trinken und regelmäßige Bewegung sind das wichtigste um auch im Alter noch fit zu bleiben“, sagt die 84-Jährige. Die promovierte Biologin und Ernährungsexpertin sprach am Donnerstagmorgen mit den Senioren der „AG 60 plus“ beim monatlichen Frühstück über gesunde Ernährung im Alter.

Viel Obst und Gemüse

Dabei gelte nach wie vor die Ernährungspyramide. Ganz oben stehen demnach Obst und Gemüse (60 Prozent), gefolgt von Fleisch und Fisch (30 Prozent) und zu guter letzt Lebensmittel wie etwa Brot, Nudeln oder Kartoffeln.

„Letztere sollte man wirklich nur als kleine Beilage essen, das wichtigste ist Obst und Gemüse“, so Zimmermann. Dabei sei jedoch auch zu beachten, dass zu viel Fruchtzucker auch nicht gut sei, daher lieber mehr Gemüse essen.

Gesunde Ernährung allein reiche aber noch nicht aus, um im Alter auf Dauer fit zu bleiben. Ebenso wichtig sei regelmäßige Bewegung. „Und da reicht es nicht aus, am Sonntag mal im Schneckentempo um den See zu schleichen“, so Zimmermann. Täglich eine halbe Stunde vor dem Frühstück seien ideal.

Nicht nur auf dem Sofa hocken

„Allerdings schaffe auch ich es derzeit nur einmal in der Woche Sport zu machen“, gibt die Dame zu. Doch auch einmal in der Woche sei in jedem Fall besser, als sich gar nicht zu bewegen und den ganzen Tag auf dem Sofa zu sitzen.

Was vor allem bei vielen älteren Menschen auch ein Thema sei, ist das regelmäßige und ausreichende Trinken, damit der Körper genügend Flüssigkeits zur Verfügung hat. Zwei Liter seien hier das Minimum. „Trinken sollte man vor allem Wasser oder Tee, auf keinen Fall so etwas wie Cola oder Fanta“, betonte sie.

Da waren sich auch die Teilnehmer der Frühstücksrunde einig. Sie wollten von der Elstaler Ernährungsexpertin zudem wissen, welche Nährstoffe für den Körper besonders wichtig sind und welche Öle zur Zubereitung von Speisen am besten geeignet sind.

„Ganz wichtig ist Magnesium, denn viele Herzinfarkte sind die Folge von Magnesiummangel“, sagt Zimmermann. Aber auch Omega-3-Fettsäuren, die etwa in Fisch oder Olivenöl enthalten sind, seien für den Körper wichtig.

Gänzlich verzichten sollte man, auf Süßigkeiten. „Bei Schokolade wenn überhaupt nur die mit sehr hohem Kakaoanteil, da Vollmilchschokolade zu viel Zucker enthält“, so Zimmermann. Am Sonntag ein Stück Schokolade, das sei völlig in Ordnung.

Zu einem gesunden Leben gehört Entspannung

Neben allen Ernährungs- und Bewegungstipps war der 84-Jährigen ein Ratschlag noch besonders wichtig. „Der Körper braucht auch Entspannung“, betonte Sigrun Zimmermann. Wer gestresst ist, müsse seinem Körper viel mehr der wichtigen Nährstoffe zuführen, um gesund zu bleiben.

„Man sagt ja auch, wer glücklich ist, lebt sieben Jahre länger.“ Mit gesunder Ernährung und der Beherzigung der anderen Tipps, da ist sich die Expertin sicher, würden viele Beschwerden gelindert.

Von Danilo Hafer

Egal, ob Frühjahr oder Winter – rund 500 Millionen Zugvögel durchfliegen jährlich die Bundesrepublik. Auch das Havelland ist ein wichtiges Durchzugsgebiet und bietet den Vögeln Schutz und Nahrung. Das dachten sich am Donnerstag auch diese Wildgänse. Sie setzten nach einer kurzen Rast ihren Weg gen Süden fort.

07.02.2019

Vor einem halben Jahr wurde die Leiche einer Frau im Havelkanal gefunden. Ihr Freund war mit dem Auto der Toten weitergfahren. Er schweigt zu den Tatvorwürfen.

07.02.2019

Die 76-jährige Wustermarkerin hat schon als junge Frau ältere Menschen im Ort betreut. Inzwischen ist sie aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken.

06.02.2019