Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Zauberhafte Stimmen aus Thüringen

Thüringer Sängerknaben zu Gast in Rathenow Zauberhafte Stimmen aus Thüringen

Die Thüringer Sängerknaben sind weltberühmt. Am Samstagabend begeisterten die 50 jungen Vokalisten das Rathenower Publikum mit einem 70 minütigen Programm. In der Sankt-Marien-Andreas-Kirche war kaum noch ein freier Platz zu finden.

Voriger Artikel
Karsten Grimm ist der neue Pumpenmeister
Nächster Artikel
Blumen, Bergfest, Buga-Halbzeit

Die Thüringer Sängerknaben bei ihrem Auftritt in Rathenow.

Quelle: Uwe Hoffmann

Rathenow. „Soli deo gloria“ („Allein zu Ehre Gottes“). Diese Losung des Komponisten Johann Sebastian Bach hat sich der Chor der Thüringer Sängerknaben zum Motto gemacht. 1950 gründete der 1949 als Kantor nach Saalfeld berufene Walter Schönfeldt (1927 bis 1985) den Chor. Jedes Jahr gehen die über 50 Jungs im Alter von sieben bis 22 Jahren mit Beginn ihrer Sommerferien auf Sommerreise. Im 65. Jubiläumsjahr traten die Jungs nun auch in Rathenow auf. In der Sankt-Marien-Andreas-Kirche war während des 70-minütigen Konzerts kaum noch ein Platz zu finden. Zum Programm gehörte Kirchenmusik aus über 1000 Jahren, von der Romanik (Theodulfus von Aurelian) über die Renaissance (Giovanni P. da Palestrina) und die Romantik (Franz Schubert) bis hin zu Max Reger (1873 bis 1916). Volkslieder wie das „Heidenröslein“ und zwei Orgelstücke des 24-jährigen Malte Klevenow rundeten das Konzert ab.

Anspruchsvolles Repertoire

Der „Freizeitchor“ der Thüringer Sängerknaben braucht sich hinter bekannten Kirchenchören, wie dem Leipziger Thomanerchor oder dem Dresdner Kreuzchor mit ihrer Tradition und ihrer musikalischen Leistung nicht zu verstecken. Die Jungs besuchen kein gemeinsames Internat, sondern gehen auf reguläre Schulen. Zwei bis dreimal in der Woche wird das anspruchsvolle Repertoire geprobt. An den Sonntagen gestalten sie die Gottesdienste mit. „Die Gemeinschaft macht, neben dem gleichen musikalischen Interesse, den Chor aus“, erzählt Johannes Gleibs. „Die Großen kümmern sich um die Kleinen.“ Der 19-Jährige ist mit neun Jahren Mitglied der Thüringer Sängerknaben geworden und bis heute dabeigeblieben.

Konzentriertes Konzertieren

Konzentriertes Konzertieren.

Quelle: Uwe Hoffmann

„Bei den Konzertreisen kommt man viel ‚rum“, meint Johannes Weedermann. „Und man wird selbstständig dabei.“ Der 14-Jährige ist in diesem Jahr auf seiner fünften Sommerreise dabei. Auch in ihrer Freizeit hören beide gern klassische Musik. Stücke von Bach hören beide gern. Der 14-jährige Johannes spielt seit fünf Jahren auch Klavier und erlernte vor cirka vier Jahren noch Orgel spielen und gestaltet so regelmäßig Gottesdienste mit. „Ich höre natürlich auch moderne Musik, die gerade im Radio läuft“, so Johannes Weedermann. „Ich höre auch schon mal Metal oder gern ein Musical“, ergänzt Johannes Gleibs.

Auch für das Konzert in Rathenow, ein absoluter Höhepunkt im Buga-Jahr, hatten nach Aufruf in der Kirchgemeinde und durch die Zeitung Einwohner die Jungs herzlich willkommen geheißen und bei sich zu Hause zur Übernachtung aufgenommen. Bekocht wurden sie im Pfarrbüro auf dem Kirchberg.

Die Thüringer Sängerknaben leitet als fünfter Chorleiter seit 2012 der Saalfelder Kantor Andreas Marquardt. Der Organist war 1989 bis 2000 selbst Mitglied des Chores.

Die Thüringer Sängerknaben

Die Thüringer Sängerknaben sind der Knabenchor an der Johanneskirche Saalfeld, der 1950 von Walter Schönheit gegründet wurde. Ursprünglich erwuchs der Chor einer christlichen Jugendbewegung aus Erfurt in den zwanziger Jahren und stand unter der Leitung von Herbert Weitemeyer. Pressestimmen berichteten seinerzeit von großartigen Erfolgen in Paris, London, Stockholm, Mailand und vielen anderen Orten. Aber diesen Leistungen wurde ein jähes Ende gesetzt, als die Nationalsozialisten 1940 die Thüringer Sängerknaben Erfurt verboten.

Nach der Neugründung erlangte der Chor besonders in Ostdeutschland schnell wieder einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Nach dem frühen Tod Walter Schönheits 1985 übernahm sein Sohn Michael Schönheit bis 1991 die Kantorenstelle. Sein Nachfolger war von 1991 bis 2002 Wolfram Otto, ein Schüler Walter Schönheits. Dietrich Modersohn, selbst ehemaliger Thüringer Sängerknabe, bekleidete das Amt von 2003 bis 2011.

51 aktive Sänger im Alter von 7 bis 20 Jahren sind im Chor aktiv, der unter der Leitung von Andreas Marquardt steht, der das Saalfelder Kantorenamt nach einem Jahr der Interimszeit seit Januar 2013 offiziell innehat. Er wird von seinem Vater, Klaus-Peter Marquardt, als Chorassistent und Lisa Gräbner in der Organisation und Konzertvorbereitung unterstützt.

Bereits im Jahr 1949 wurde in Saalfeld der „Oratorienchor Saalfeld“ gegründet. Und mit dem „Mädelchor“ 1950 der dritte Chor. So eine kontinuierliche musikalische Chorarbeit wie in der thüringischen Kleinstadt hat bundesweit Seltenheitswert.

Von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg