Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Zwei Autofahrer leicht verletzt

Havelland: Polizeibericht vom 13. September Zwei Autofahrer leicht verletzt

Auf der Bundesstraße 5 bei Nauen hat es am Sonntag einen Auffahrunfall gegeben. Ein Mazdafahrer bemerkte zu spät, dass der Opel vor ihm bremste. Dessen Fahrer und die Beifahrerin des Mazda wurden leicht verletzt.

Voriger Artikel
Zum Jubiläum komplett im Zentrum
Nächster Artikel
Rathenow erfüllt Auflagen des Kreises nicht

Zu einem Unfall auf der B5 musste die Polizei ausrücken.

Quelle: dpa

Nauen. Auf der Bundesstraße 5 zwischen Nauen und Markee ereignete sich am Sonntagnachmittag ein Auffahrunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Der Fahrer (47) eines Pkw Opel bremste sein Fahrzeug an einer Ampel, als diese auf Rot schaltete. Der dahinter fahrende Mazda-Fahrer bemerkte dies zu spät und konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Sowohl der Opel-Fahrer als auch die Beifahrerin (53) des Mazda wurden nach dem Zusammenstoß leicht verletzt ins Krankenhaus gefahren. Beide konnten die Klinik nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Falkensee: Einbruch in Sonnenstudio

Unbekannte sind am Wochenende in ein Sonnenstudio in der Spandauer Straße in Falkensee eingedrungen. Sie drückten ein Fenster auf, gelangten so ins Innere und stahlen Geld aus einer Kasse. Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Diebstahl.

Dallgow-Döberitz: 4000 Euro Sachschaden

Am Montagmorgen kam es auf der B5 zwischen Dallgow-Döberitz und der Stadtgrenze Berlin zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Autos. Eine Autofahrerin musste verkehrsbedingt bremsen, sie wollte dabei die Fahrspur wechseln und zog mit ihrem Fahrzeug nach rechts. Dort kollidierte sie mit einem anderen Pkw und es entstand Sachschaden von rund 4000 Euro Höhe. Verletzt wurde niemand, beide konnten nach der Unfallaufnahme weiter fahren.

Kleßen: Mit Reh zusammengestoßen

Auf der Landesstraße L 17 in der Nähe von Kleßen ereignete sich am frühen Montagmorgen ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein Auto war mit einem Reh zusammengestoßen, welches über die Straße lief. Am Wagen entstand ein Schaden von rund 1000 Euro Höhe, es musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Was mit dem Reh geschehen ist, bleibt vorerst unklar. Es konnte am Unfallort nicht ausfindig gemacht werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg