Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Zwei Bühnen, ein Stadtfest

Rathenow (Havelland) Zwei Bühnen, ein Stadtfest

Am Samstag und Sonntag konnten die Rathenower und ihre Gäste das 27. Stadtfest in der Innenstadt feiern. Auf zwei Bühnen lockte ein vielfältiges Programm. Dazu trugen auch zahlreiche Bands aus Rathenow und der Region bei. Sie brachten die Gäste vor der Jugendbühne auf dem August-Bebel-Platz zum Tanzen und Singen.

Voriger Artikel
Psychoanalytiker Maaz: „Die Wahl ist entschieden“
Nächster Artikel
Gleich dreimal gab es etwas zu feiern

Ausgelassene Stimmung auf und vor der Bühne auf dem Märkischen Platz. Quelle: Uwe Hoffmann

Rathenow. Jede Menge Unterhaltung wurden den Besuchern des Stadtfestes am Samstag und Sonntag ab 10 Uhr in der Innenstadt geboten. Die Künstler auf der Bühne Märkischer Platz und auf der Jugendbühne kamen vor allen aus der Region zwischen Brandenburg/Havel, Rathenow und Nauen.

Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) am Samstagvormittag lud Ole Jacobson aus Brandenburg/Havel im Rahmen seiner Line-Dance-Show die Gäste vor der Bühne zum Mitmachen auf. Einige Rathenower zeigten Spontanität und Lust am traditionellen Tanz zu Countrymusik. Mit Country ging es am Nachmittag mit dem gebürtigen Premnitzer Joe Harper weiter. Auch zum musikalischen Frühschoppen am Sonntag gab es Country mit „Locke“. Gefolgt von Irish Folk mit den „StringTales“.

Von Schlager über HipHop bis zu Rock

Schlagerfans kamen am Samstag bei Heike Valentin auf ihre Kosten. Die Berlinerin wurde vom „Teufelsgeier“ Mr. Miller begleitet. Volkstümlichen Schlager-Pop lieferte am Samstag auch das Duo „Ines & Tom“ aus der Domstadt. Marion Bahrein und die „Landshuter Drehorgel“ sorgten am Sonntag für Stimmung. Deutsch-Pop bot am Sonntag der Rathenower Joe Carpenter.

Countrysänger Joe Harper (re) aus Premnitz mit Peter Ludolf

Countrysänger Joe Harper (re.) aus Premnitz mit Peter Ludolf.

Quelle: Uwe Hoffmann

Ab 21 Uhr machten am Samstag die Musiker von „United Four“ ihrem Beinamen „Die Partyband“ alle Ehre. Bis eine Stunde nach Mitternacht sorgte die Band aus Oldenburg, im Wechsel mit DJ Maik Horney, mit Partysongs und Rock-Klassikern für Stimmung auf dem Märkischen Platz. Dazu lieferten sie eine tolle Bühnenshow.

Gefeiert wurde auch auf der Jugendbühne vor der Hauptpost. Hier traten Bands und Künstler aus der Region auf. Die Bürgel-Schülerin und Sängerin AnnSo wurde durch ihre Freundinnen Josie und Elina musikalisch unterstützt. Als Gast der freien Musik- und Kunstschule TonArt Premnitz begleiteten Gabriele Knobloch und Matthias Staiger die 19-jährige Sängerin Julia Müller aus Wenzlow. Auch „Dacapodaster“ aus Rathenow, „FreQuency“ aus dem Westhavelland, „Branded“ aus Brandenburg/Havel oder die Big Band der Musik- und Kunstschule Havelland und die Band „Saturn“ der Bürgel-Schule sorgten für abwechslungsreiche Unterhaltung. „Vor Rotterdam“ aus Berlin, mit dem gebürtigen Rathenower Christoph Wulsch wurden sogar von einem kleinen Fanclub gefeiert.

Deutsch-Pop mit „Vor Rotterdam“

Deutsch-Pop mit „Vor Rotterdam“. Die Band aus Berlin trat am Samstag auf der Jugendbühne auf.

Quelle: Uwe Hoffmann

Die durch den Klangbreite Verein organisierte Jugendbühne auf dem August-Bebel-Platz hat sich etabliert. Das Konzept mit den jungen Bands aus der Region ist erfolgreich und bietet eine Alternative für viele, nicht nur junge Gäste, zum Programm auf dem Märkischen Platz.

„Ein tolles Stadtfest“, meinte nicht nur Bürgermeister Ronald Seeger. „Ich komme seit über 20 Jahren immer wieder nach Rathenow“, erklärte der langjährige Stadtrat Lothar Möhding aus Rathenows Partnerstadt Rendsburg.

Am Freitagabend konnten die Gäste auch in diesem Jahr ein Höhenfeuerwerk bestaunen

Am Freitagabend konnten die Gäste auch in diesem Jahr ein Höhenfeuerwerk bestaunen.

Quelle: Uwe Hoffmann

Von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg