Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Zwei Jungen in Falkensee überfallen
Lokales Havelland Zwei Jungen in Falkensee überfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 24.09.2015
Die Polizei fahndet nach einem jugendlichen Raubtäter mit ortsüblichem Dialekt. Quelle: dpa
Anzeige
Falkensee

Mit seiner Beute fuhr der Täter in Richtung Berlin davon. Die Jungs blieben in Folge des Überfalls unverletzt. Sie suchten einen nahe gelegenen Dönerimbiss auf und verständigten von dort aus ihre Mütter. Noch am Abend wurden die beiden Jungen von der Kripo befragt. Sie beschrieben den Täter als Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren. Er ist etwa 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß und schlank. Am Mittwoch trug er eine blaue Jeanshose und einen hellgrünen Kapuzenpullover mit einem weißen Schriftzug und Bauchtaschen. Die Kapuze hatte der Räuber über den Kopf gezogen. Nach Angaben der Jungen hat der Unbekannte blaue Augen und Sommersprossen. Ferner sprach er deutsch mit ortsüblichen Dialekt. Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen nach dem Täter, auch unter Einbeziehung der BMX- Bahn in der Essener Straße und der Skaterbahn in der Seegefelder Straße, konnte der Jugendliche nicht mehr ergriffen werden. Die Kripo ermittelt nun wegen schweren Raubes. Hinweise zur Identität des Jugendlichen nimmt die Kripo unter der Rufnummer 03322/ 269-0 entgegen.

Dallgow-Döberitz: Messgerät gestohlen

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch haben bislang unbekannte Diebe die Werkzeugkiste, die sich auf der Ladefläche eines Kleintransporters befindet, aufgebrochen und aus dieser ein hochwertiges Messgerät gestohlen. Das Firmenfahrzeug stand auf einem Hotelparkplatz in Dallgow-Döberitz. Die Spezialbaufirma schätzt den Schaden auf 1000 Euro.

Nauen: Unter Drogeneinfluss am Steuer

In der Ketziner Straße in Nauen hielten Polizisten am frühen Mittwochabend eine Autofahrerin an, und führten bei ihr einen Test auf Drogen durch. Dieser zeigte den Gebrauch von Amphetaminen an. Die 28-jährige Frau aus Nauen gab daraufhin zu, in den letzten Tagen Amphetamine konsumiert zu haben. Sie musste sich einer Blutprobe unterziehen und durfte auch nicht mehr weiter fahren.

Spandau: Apotheke überfallen

Mit einer Schusswaffe überfiel ein Mann Mittwochabend eine Apotheke in Falkenhagener Feld. Gegen 18.15 Uhr betrat der Räuber die Räume in der Falkenseer Chaussee und bedrohte den Apothekeninhaber mit der Waffe. Er forderte die Öffnung der Kasse. Als der 52-Jährige der Aufforderung nachkam, griff sich der Unbekannte daraus das Geld selbst, flüchtete nach draußen, stieg auf ein Fahrrad und fuhr in unbekannte Richtung davon. Der Überfallene blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2 hat den Fall übernommen.

Von MAZonline

Nach einem Großbrand Ende Mai in der Firma Relux Recycling im Industriepark Premnitz, bei dem 200 Feuerwehrleute im Einsatz waren, stand der Betrieb still. Gerade einmal vier Monate später laufen dort die Anlagen wieder auf vollen Touren. In der vergangenen Woche ist letzte der drei Produktionslinien wieder angefahren worden.

27.09.2015

Ein Brandenburger Fotograf hat 6 Monate lang eine Füchsin und ihre Welpen mit der Kamera begleitet. Nach einer ersten Begegnung im Winter duldete ihn die Fähe immer wieder in ihrer Nähe – ob beim Beutesuchen oder beim Mittagsschlaf. In der MAZ erzählt Fotograf Lothar Zühlke von magischen Momenten und stellt seine schönsten Bilder vor.

24.09.2015
Havelland Trinkwasserleitung wird erneuert - Großbaustelle Waldemarstraße

Der Wasser- und Abwasserverband Rathenow erneuert die Trinkwasserleitung in der Waldemarstraße. Neben die rund 100 Jahr alte Druckgussleitung wird eine neue Kunststoffleitung gelegt. Die Arbeiten im ersten Straßenabschnitt sollen Ende Oktober abgeschlossen sein.

26.09.2015
Anzeige