Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Zwei schwere Unfälle und ein Toter

B 188 und L 982 im Havelland Zwei schwere Unfälle und ein Toter

Zwei schwere Verkehrsunfälle gab es am Freitagnachmittag im Havelland. Auf der B 188 kollidierte zwischen Rathenow und Stechow ein Laster mit einem Pkw. Dabei kam der Autofahrer ums Leben. Zwei weitere Autos stießen in der Folge dort noch zusammen. Auf der Umleitungsstraße L 982 kam es zwei Stunden später nochmals zu einem schweren Unfall.

Voriger Artikel
100 Bilder zur 800-Jahr-Feier Rathenows
Nächster Artikel
Hier ist Rathenows Jugend zu Hause

Ein Laster und drei Pkw waren am Unfall auf der B 188 beteiligt.

Quelle: Kay Harzmann

Rathenow/Nennhausen. Zwei schwere Unfälle ereigneten sich am Freitagnachmittag im Havelland. Gegen 13 Uhr kollidierte auf der B 188 zwischen Rathenow und Stechow in Höhe des Imbissstandes ein Laster mit einem Pkw im Gegenverkehr. Dabei kam der Autofahrer ums Leben.

In der Folge des Unfalls auf der B 188 kollidierten an der gleichen Stelle noch zwei Pkw. Eine Person wurde leicht verletzt, zwei weitere Beteiligte standen unter Schock.

Zwei Stunden später kam es zu einem weiteren schweren Unfall. Nachdem die B 188 wegen des Unfalls gesperrt war, stießen auf der Umleitungsstrecke L 982 bei Nennhausen zwei Pkw frontal zusammen.

Wie Oliver Lienig, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Rathenow, mitteilte, war die Feuerwehr dort mit 21 Kräften vor Ort. Deren Einsatz sei gegen 17 Uhr beendet worden, die Vollsperrung der Straße wurde aber noch weiter aufrecht erhalten, weil die Fahrbahn wegen ausgelaufener Fahrzeugflüssigkeiten mit entsprechender Spezialtechnik mechanisch gewaschen werden musste.

Auf der L 982 bei Nennhausen stießen zwei PKW frontal zusammen

Auf der L 982 bei Nennhausen stießen zwei PKW frontal zusammen.

Quelle: Kay Harzmann

Auf der Umleitungsstrecke L 982, die in dieser Zeit viel befahren wurde, kam es dann bei Nennhausen kurz nach 15 Uhr zu einem frontalen Zusammenstoß zweier Pkw. Ein Pkw war auf die Gegenfahrbahn geraten. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt, eine musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Unfallklinikum geflogen werden. Noch zwei weitere Beteiligte trugen Verletzungen davon.

Wie von Hartmut Kahle, dem Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Nennhausen, zu erfahren war, waren dort 21 Kräfte im Einsatz. Bis gegen 16.30 Uhr war die Straße voll gesperrt, dann wurde sie halbseitig wieder freigegeben.

Von Bernd Geske und Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg